Schweizer kauft Traditionsklub Fussballklub Sunderland

184
Der 22jährige Milliardärsohn Kyril Louis Dreyfus aus Zürich übernahm vor zwei Tagen den englischen Erstligaklub Sunderland. 

 

Spektakuläre Klub-Übernahme in England: Der Schweizer Kyril Louis Dreyfus  aus Zürich wird neuer Besitzer des Traditionsklubs  AFC Sunderland.

Wie der League-One-Klub zu Weihnachten   auf seiner Webseite mitteilte, einigte sich der bisherige Eigentümer Stewart Donald mit dem 22-jährigen Milliardärsohn auf eine Übernahme. Diese soll zu Beginn Mitte Jänner über die Bühne gehen, sobald die English Football League (EFL) dem Deal zugestimmt hat. Dass Dreyfus am Kauf des Clubs interessiert ist, das war schon längere Zeit bekannt

Der Zürcher gilt seit Jahren als großer Fußballfan. Nun nutzte er die Gelegenheit, dass Sunderlands aktueller Besitzer Stewart Donald den Klub seit einem Jahr zu verkaufen sucht und nur einen Teil seiner Aktien-Anteile behalten will.

Großer Name im Fußball-Business

Louis-Dreyfus ist der Sohn des verstorbenen Robert Louis-Dreyfus und von Margarita Louis-Dreyfus, der ehemaligen Besitzerin von Olympique  Marseille. Robert führte von 1993 bis 2001 den Sportartikel-Hersteller  Adidas. Quelle: APA