Der FC Luzern verliert gegen YB in nur 9 Minuten

115
YB-Stürmer J.P. Nsame erzielte per Penalty das 0:1 in Luzern.

Dumme Niederlage gegen die Young
Boys aus Bern mit 2:3

Mit drei Gegentreffern in neun schwachen Minuten schlägt sich der FC Luzern in der Swissporarena gegen den Meister YB mit 2:3 selbst.

Die Luzerner beginnen mit grossem Selbstvertrauen und setzen den Mehrfachmeister aus Bern früh unter Druck. Nach Strafraum-Foul von Tasar an Fassnacht pfeift der Schiri Penalty. Nsame verwertet zur 0:1-Führung. Danach bricht der FCL buchstäblich auseinander und kassiert innerhalb von wenigen Minuten zwei weitere Tore zum 3:0 für YB.

Nach dem Seitenwechsel erneut ein starker Auftritt der Innerschweizer zu Beginn. Sie beherrschen nun den Gegner und verkürzen in der 51.min. durch Schulz auf 3:1. Luzern wittert Morgenluft und schafft in der 63.min. durch Sorgic tatsächlich das 3:2. Mit etwas Glück fahren die Berner den knappen Sieg nach Hause. Denn Luzern verlor gegen Ende der Partie immer mehr an Schwung. Hier wäre für die Innerschweizer mehr drin gelegen.

 

10. Runde
Super League

FC Zürich- FC Lausanne 4:0
FC Basel- Servette  1:0
FC Luzern – YB 2:3

 

TABELLE

 

Rang Team Spiele Tore Punkte
1 BSC Young Boys 9 13:5      21
2 FC Lugano 8 11:7      16
3 FC Zürich 9 17:13      14
4 FC Basel 1893 9 12:11      13
5 FC St.Gallen 8 8:8      12
6 FC Lausanne- 10 14:15      12
7 FC Luzern 10 16:18        9
8 Servette FC 9 6:11        8
9 FC Sion 8 7:11        7
10 FC Vaduz 8 9:14        6