Der FC Balzers ist auf der Siegerstrasse

176
Der FCB-Torjäger Enis Domuzeti erzielte beim 5:1-Sieg heute in St. Gallen drei Treffer. Foto: Jürgen Posch

Wichtiger 1:5-Sieg beim
FC St. Gallen II

Nach zwei Unentschieden ist dem FC Balzers der Befreiungsschlag gelungen und auf die Siegerstrasse eingebogen. Die Truppe um Trainer Brenner liess den U21-Spieler des FC St. Gallen keine Chance und fügte ihnen eine empfindliche 1:5-Niederlage im Espenmoos zu.

Die technisch begabten Nachwuchsspieler des FC St- Gallen fanden kein Rezept gegen die stark auftretenden Balzner, die vom Trainerduo bestens auf die Partie vorbereitet wurden. Auch der Balzner Torjäger Enis Domuzeti hat zu alter Frische zurückgefunden. Heute erzielte er gleich drei Treffer. Auffallend stark spielte auch der Regisseur der Balzner Mannschaft, Stephan Nater, der mit seinem Tor in der 26.min. den Boden für eine tolle Partie des FCB vorbereitete.

Alles in allem eine gelungene Vorstellung, die sich auch mit dem zwischenzeitlich 3. Rang ausdrückt.

 

TELEGRAMM

FC St. Gallen II – FC Balzers  1:5 (0:3)

Stadion: Espenmoos
Zuschauer: 200
FC Balzers: Hobi, Yildiz, Alkun (62.Spirig), Lukic (81.Mikus), Cavigelli ( 76.Caglar), Dietrich (76.Demirci), Triet, Nater, Karaaslan, Domuzeti, Aliji (62.Grünenfelder).
Ersatzspieler: Vanoni, Mikus, Spirig, Grünenfelder, Caglar, Demirci, Erne. Trainer: Brenner Joseph Martin, Polverino Michele.
FC St. Gallen II: Strübi, Sutter, Wiedermann, Versfeld, Rexhepi, Zimmermann, Zinna, Özcelik, Dauti, Witzig, Mladenovic.
Tore: 26.min. 0:1 Nater, 32.min. 0:2 Domuzeti (Pen.). 44.min. 0:3 Domuzeti, 49.min. 0:4 Domuzeti, 54.min. 1:5 Jeton, 79.min. 0:5 Karaaslan
Verwarnungen: 3x gelb für St. Gallen, 1x gelb für FCB
Bemerkungen: Wegen Verletzung fehlten: Kardesoglu, Koller, Mamuti, Vogt, Wolfinger.