Der FC Balzers auf gutem Wege

216
Foto: Neuerwerbung Houcine Nater (vorne) ist die Schaltzentrale des Balzner Spiels. Foto: 31.7.2020, Jürgen Posch 

3:1 (1:1) – Testspielsieg gegen
Zweitligist FC Mels 

Von Woche zu Woche spürt man beim FC Balzers immer mehr die Handschrift des Trainerduos Brenner/Polverino. Auch gegen ein starkes Mels, bei dem mit Robin Gubser, Mathias Barandun und Michael Tscherfinger gleich drei ehemalige Spieler von Liechtensteiner Vereinen unter Vertrag stehen, setzte sich die junge Balzner Truppe durch. Für den im Urlaub weilenden Torjäger Enis Domuzeti sprang der ex-Melser Veton Aliji in die Bresche und war gegen seinen letztjährigen Verein besonders motiviert. Er erzielte zwei der drei Balzner Treffer.

Der FC Balzers bot trotz schwüler Hitze phasenweise recht gute Fussballkost mit sehr guten Ansätzen, aber Mels hielt den höherklassigen Balzner erstaunlich gut stand. Das sah man insbesondere in der 1. Halbzeit, da waren die Zweitligisten aus Mels ein ebenbürtiger Gegner. Das Testspiel hat seine Wirkung auf mögliches Verbesserungspotenzial bei den Trainern hinterlassen. Sie können grösstenteils mit den gezeigten Leistungen zufrieden sein. Auch wenn das Tempo gegen Spielende der Hitze Tribut zollen musste.

 

TELEGRAMM

Sportanlage: Rheinau, Balzers
Zuschauer: 100
FC Balzers: Hobi Thomas, Grünenfelder Rafael, Alkun Furkan, Cavigelli Stefan, Triet Marc, Dietrich Tino, Aliji Veton, Lukic Stefan, Nater Houcine, Dennis Demirci.
Ersatzbank: Vanoni Luca, Yildiz Seyhan, Mikus Manuel, Spirig Roman, Erne Philippe, Caglar Menderes.
Trainer: Brenner Joseph Martin, Renz Catarina, Polverino Michele.
FC Mels: Jäger Niklas, Gurzeler Lauro, Tscherfinger Michael, Lymann Robin, Willi Angelo, Gartmann Ramon, Gubser Robin, Barandun Mathias, Stump Eric, Bleisch Luca, Wildhaber Marco.
Ersatzbank: Rissi Dario, Marthy Robin, Mannhart Romeo, Kalberer Manuel, Gantenbein Nicolin, Müller Pablo.
Trainer: Philipp Hammer, Zeugin Reto, Robin Gubser.
Tore: 30.min. 1:0 Dietrich Tino, 33.min. 1:1 Eric Stump, 55.min.2:1 Veton Aliji, 63.min. 3:1 Veton Aliji.
Verwarnungen: jedes Team eine gelbe Karte.