Bittere Niederlage für Ingolstadt im Relegationsspiel

194
11.07.2020, Bayern, Ingolstadt: Fußball: 2. Bundesliga - Relegation, FC Ingolstadt 04 - 1. FC Nürnberg, Relegation, Rückspiel im Audi Sportpark. Fabian Nürnberger (l-r). Asger Sörensen und Georg Margreitter von Nürnberg jubeln nach dem Abpfiff. Foto: Picture Alliance, Frankfurt/Main

Nürnberg bleibt in der 2. Deutschen Bundesliga- Bitteres Ausscheiden von Ingolstadt

So etwas sieht man auch nicht alle Tage. Im Relegations-Rückspiel zwischen Ingolstadt und Nürnberg stand der FC Ingolstadt ca. 30 Sekunden vor Spielende mit einem Gesamtskore von 3:2 in der 2.deutschen Bundesliga und der Traditionsclub Nürnberg vor dem Abstieg in die Drittklassigkeit. Dann dreht Schleusener in der Overtime (96.min.) mit seinem Tor zum 3:1 resp. 3:3 Gesamtscore die Partie wieder um und rettet Nürnberg die 2.Bundesliga, da die auswärts erzielten Tore laut Regelbuch doppelt zählen.

„Es war ein Kampfsieg, den nehmen wir mit. Wir müssen uns für nichts rechtfertigen, für gar nichts“, sagte Nürnbergs sichtlich bewegter Trainer Wiesinger: „Es war sehr verrückt, ich bin schon lange dabei, das hat aber alles getoppt.“  Sein ernüchterter Kollege Oral: „Wenn du so bestraft wirst, dann ist das einfach pervers. Für die fünf Minuten Nachspielzeit habe ich kein Verständnis.“

Tore: 53.min. 1:0 Kutschke, 62.min. 2:0 Schröck, 66.min.3:0 Krausse, 96.min. 3:1 Schleusener