Bayern mit erwartetem Pokalsieg

196
BAYER 04 LEVERKUSEN - FC BAYERN MUENCHEN 2 - 4 , Finale DFB-POKAL Die Bayern gewannen das Pokalfinale und das Double. Jetzt fehlt ihnen zum begehrten Triple noch der Titel der Champions League. 

 

Bayern München heisst erwartungsgemäss der deutsche Pokalsieger. Im Finale besiegten die Bayern die Werkself von Bayer Leverkusen mit 4:2. Dafür musste aber der FCB in der zweiten Hälfte einige brenzlige Situationen überstehen und rennen mehr als ihm lieb war. Leverkusen präsentierte eine gutes Gegenkonzept, der Pass in die Spitze oder Tiefe war meistens zu ungenau.

Alles in allem war es ein gutes Spiel, das ein volles Berliner Olympiastadion verdient gehabt hätte. Aber in diesen Corona-Zeiten muss man froh sein überhaupt spielen zu dürfen.

 

Telegramm

Stadion: Olympiastadion Berlin
Zuschauer: wegen der Coronakrise 300 erlaubte
Schiedsrichter: Tobias Welz
Bayer Leverkusen: Hradecky – L. Bender (81. Weiser), S. Bender, Tapsoba, Wendell – Ch. Aranguiz, Baumgartlinger (46. Demirbay) – Diaby, Amiri (46. K. Volland), Bailey (76. Bellarabi) – Havertz
FC Bayern München: Neuer – Pavard, Boateng (69. Lucas Hernández), Alaba, Davies – Kimmich, Goretzka – Gnabry (87. Philippe Coutinho), Müller (87. Thiago), Coman (65. Perisic) – Lewandowski
Tore: 0:1 Alaba (16.), 0:2 Gnabry (24.), 0:3 Lewandowski (59.), 1:3 Bender (64.), 1:4 Lewandowski (89.), 2:4 Havertz (95./Handelfmeter)