Deutschland nimmt bis zu 1500 Flüchtlingskinder auf

189
Deutschland nimmt bis zu 1500 besonders schutzbedürftiger Kinder aus dem Flüchtlingsgebiet auf.

125 Mio. Euro für humanitäre
Hilfe bereitgestellt 

Die Spitzen der Koalition in Berlin einigten sich in der vergangenen Nacht auf die Aufnahme von 1’000 bis 1’500 besonders schutzbedürftiger Kinder.

Es handle sich um Kinder, die schwer erkrankt oder unbegleitet und jünger als 14 Jahre seien, liess ein Sprecher des Ausschusses verlauten.

Auf europäischer Ebene werde derzeit verhandelt, um in eine „Koalition der Willigen“ die Übernahme dieser Kinder zu organisieren. «In diesem Rahmen steht Deutschland bereit, einen angemessenen Anteil zu übernehmen», teilte die Koalition mit. Das Bündnis geht auch auf die Kämpfe im syrischen Idlib ein. Dringend benötigte humanitäre Hilfe müsse vor Ort gebracht werden – Deutschland habe aktuell 125 Millionen Euro dafür zur Verfügung gestellt.