NEUE BANK AG: Höchstnote in Nachhaltigkeit

269
«NEUE BANK AG: Höchstnote in Nachhaltigkeit» von links: Oliver Oehri und Pietro Leone

Das Vermögensverwaltungsmandat PRIMUS-ETHIK Aktien der NEUE BANK AG wurde von yourSRI mit der Höchstnote bewertet. Mit einem Portfolio- Score von 9.5 und einer «AAA»-Bewertung führt die Bank das Rating über sämtliche Anlageklassen hinweg an.

«Wir beglückwünschen die NEUE BANK AG zu diesem ausgezeichneten Resultat», so Oliver Oehri, Gründer des Center for Social and Sustainable Products (CSSP) in Ruggell und verantwortlich für die Analyseplattform yourSRI. Der NEUE BANK AG, der Pionierin in Liechtenstein zum Thema Nachhaltigkeit, ist es gelungen, mit ihrem PRIMUS-ETHIK Mandat Aktien Welt die Höchstnote «AAA» zu erzielen und damit über 30’000 Anlagefonds im weltweiten Vergleich hinter sich zu lassen. Mit einer Punktzahl von 9.5 von maximal 10 war das Aktienportfolio bei der Bewertung der Nachhaltigkeit (ESG) insbesondere in der Peergruppe mit 3’043 Fonds, welche dieselben Kriterien zu erfüllen hatten, zuvorderst anzutreffen.

Verdreifachung der Anlagesumme
Die ESG-Analyse von yourSRI ist ein zukunftsweisender Bericht über die Transparenz von Anlageprodukten, der unterschiedlichste Risiken von Portfolios anhand einer effektiven Messung ihrer Exposure gegenüber Umwelt-, Sozial und Governance-Kriterien (ESG) einschätzt. Im Rahmen der Beurteilung und Einordnung der ESG-Merkmale von Investments deckt die Analyse auch versteckte ESG-Risiken auf und ermöglicht so bessere Anlageentscheidungen. Unter anderem wurde bei der Beurteilung auch festgestellt, dass alle Firmen im PRIMUS-ETHIK-Portfolio internationale Normen, wie die zehn Prinzipien des Global Compact, einhalten.

Wer seine Gelder in nachhaltig handelnde Gesellschaften investiert, tut nicht nur Gutes für unsere Welt und unsere Nachkommen, sondern verdient zudem noch Geld dabei, wie die eindrückliche Wertentwicklung des Aktienmandates PRIMUS ETHIK aufzeigt. So stieg der Wert des Portfolios seit 2009 um 11.54% pro Jahr und um 231.02% gesamthaft, was einer Verdreifachung der Anlagesumme gleichkommt.

Pionierin beim Thema Nachhaltigkeit
Für den CEO der NEUE BANK AG, Pietro Leone, ist klar, dass Firmen, welche auf die Umwelt achten, Sozialverantwortung übernehmen und ihre Mitarbeiter gut behandeln, sich bedeutend besser entwickeln werden, als solche, die das nicht tun. Er geht sogar noch einen Schritt weiter: «Wenn wir es alle zusammen schaffen, dass Anleger ihre Gelder nur noch in nachhaltige Firmen investieren, werden sich Aktien von Nachhaltigkeitssündern an der Börse in die Gegenrichtung, nämlich nach unten, bewegen und damit zum Handeln gezwungen.

Denn welcher Aktionär möchte schon in einem Unternehmen investiert sein, das laufend an Wert verliert. Mit unserem Anlageverhalten steuern wir, ob es der Umwelt – und somit auch uns – schlecht oder gut geht. Wir haben dies schon vor über 10 Jahren erkannt und waren somit die erste Bank am Finanzplatz Liechtenstein, die eine nachhaltige Vermögensverwaltungslösung angeboten hat.».

Weitere Informationen unter https://nachhaltiginvestieren.li/

NEUE BANK AG
Die NEUE BANK AG hat am 1. Juli 1992 als viertes Finanzinstitut im Fürstentum Liechtenstein den Betrieb aufgenommen. Als klassische Privatbank verzichtet sie auf eigene Produktentwicklungen und konzentriert sich ganz auf die Interessen und Bedürfnisse ihrer Kunden. Sie bietet ihnen einen umfassenden und an hohen Qualitätsstandards ausgerichteten individuellen Service in der Vermögensberatung und -verwaltung. Neben den Vorteilen des Finanzstandorts Liechtenstein können Kunden von der Erfahrung und der zukunftsorientierten Ausrichtung des Bankhauses profitieren. Nachhaltigkeit und Verantwortungsbewusstsein prägen diesbezüglich ihr Handeln ebenso wie der persönliche Charakter im Umgang mit ihren Kunden. Mit rund 80 Mitarbeitenden ist die NEUE BANK AG in der Lage sehr flexibel zu agieren und Lösungen individuell zu gestalten. Als viertgrösste Bank ist sie heute eine feste Grösse auf dem liechtensteinischen Bankenplatz und auch im Ausland als renommierte Privatbank etabliert.

CSSP
CSSP – Center for Social and Sustainable Products ist ein unabhängiges Beratungs- und Forschungsunternehmen mit Fokus auf Umwelt, Sozial und Governance (ESG) Kennzahlen.

Sie helfen ESG & Klima Risiken sowie Chancen zu verstehen und zu bewerten. Durch individuelle Analysen und Berichte bieten sie eine umfassende Beratungsdienstleistung. Sei es ESG & Carbon Investment Reporting & Controlling Lösungen oder die Erarbeitung und Umsetzung von Investitionskonzepten bis hin zu Mitarbeiterschulungen. Darüber hinaus unterstützt die CSSP institutionelle Anleger in Anlageausschüssen.

Die zehn Prinzipien des Global Compact

  1. Unternehmen sollen den Schutz der internationalen Menschenrechte unterstützen und
  2. Unternehmen sollen sicherstellen, dass sie sich nicht an Menschenrechtsverletzungen mitschuldig
  3. Unternehmen sollen die Vereinigungsfreiheit und die wirksame Anerkennung des Rechts auf Kollektivverhandlungen
  4. Unternehmen sollen für die Beseitigung aller Formen von Zwangsarbeit
  5. Unternehmen sollen für die Abschaffung von Kinderarbeit
  6. Unternehmen sollen für die Beseitigung von Diskriminierung bei Anstellung und Erwerbstätigkeit
  7. Unternehmen sollen im Umgang mit Umweltproblemen dem Vorsorgeprinzip
  8. Unternehmen sollen Initiativen ergreifen, um größeres Umweltbewusstsein zu fördern.
  9. Unternehmen sollen die Entwicklung und Verbreitung umweltfreundlicher Technologien
  10. Unternehmen sollen gegen alle Arten der Korruption eintreten, einschließlich Erpressung und Bestechung.