Urlaubsziele: Reisehinweise beachten

153

Wer verreist, sollte sich davor gut über seine Destination informieren. Die Plattform „Vertretungen und Reisehinweise“ auf der Website des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten EDA (www.eda.admin.ch) stellt zu jedem Land Informationen und Reisehinweise zur Verfügung. Dort sind Angaben über Einreise- bzw. Visaanforderungen, aber auch über die aktuelle Sicherheitslage und die Vertretungen vor Ort zu finden.

Wenn liechtensteinische Staatsangehörige in einem Land in eine Notlage geraten, in dem Liechtenstein nicht vertreten ist, können sie sich an die schweizerische Vertretung vor Ort wenden. Wenn auch die Schweiz im Zielland nicht vertreten ist, können liechtensteinische
Reisende österreichische Vertretungen kontaktieren. Die rund um die Uhr verfügbare EDA-Helpline +41 (0) 800 247 365 steht auch liechtensteinischen Staatsbürgern zur Verfügung. Sie sollte allerdings nur gewählt werden, wenn die Betroffenen alle Möglichkeiten zur Selbsthilfe bereits ausgeschöpft haben.

Das Amt für Auswärtige Angelegenheiten empfiehlt ausserdem, vor Reiseantritt die notwendige Gültigkeitsdauer der Identitätskarte oder des Passes zu überprüfen und sich auf der schweizerischen App „itineris“ des EDA zu registrieren und die Reisedaten zu
hinterlassen. Auf diese Weise werden Reisende automatisch informiert, falls sich beispielsweise die Sicherheitslage im Zielland verändert. Ausserdem vereinfacht die App den Behörden, in einer Notlage mit Reisenden Kontakt aufzunehmen und allenfalls Massnahmen einzuleiten. Das liegt auch im Interesse der Angehörigen zu Hause.

Bei der Registrierung auf der App „itineris“ mit einer liechtensteinischen Nummer ist zu beachten, dass zwischen den Ziffern 2 und 3 der Vorwahl ein Abstand gelassen werden muss. So muss beispielsweise die Nummer +423 799 60 57 wie folgt eingegeben werden:
+42 37 996057.