Positive Entwicklung setzt sich fort

109

Der Aufwärtstrend des zweiten Halbjahres 2018 setzt sich im 2019 fort. Das Landesspital zieht per Ende April eine positive Bilanz bei den stationären Fällen und den durchgeführten Operationen. Zusätzlich wurden neue Belegarztverträge abgeschlossen. Zuletzt konnte die Zusammenarbeit mit Herrn Dr. med. Thomas Schmidle erneuert werden.

Wirtschaftliche Entwicklung positiv
Im ersten Trimester dieses Jahres konnten 668 stationäre Fälle verbucht werden – ein Plus von rund 25% im Vergleich zum Vorjahr. Auch die Anzahl durchgeführter Operatio- nen ist sehr erfreulich. Bis Ende April wurden im Landesspital 345 operative Eingriffe vor- genommen. Dies entspricht einem Zuwachs gegenüber 2018 von rund 39%. Bei den am- bulanten Fallzahlen liegt das Landesspital mit 3‘555 Fällen leicht unter Budget, aber auf Vorjahreskurs. Michael Ritter, Stiftungsratspräsident des Landesspitals, ist überzeugt:
«Der Aufwärtstrend setzt sich weiter fort, wir haben die Weichen richtiggestellt.». Auch Sandra Copeland, Spitaldirektorin, zeigt sich zuversichtlich: «Die positiven Fallzahlen und unsere wirtschaftliche Entwicklung sind für das ganze Personal des LLS sehr motivierend und überaus erfreulich. Wir arbeiten weiterhin an diversen Optimierungsmassnahmen und schauen optimistisch in die Zukunft.»

Zusammenarbeit erneuert
Erfreulich ist auch die erneute Zusammenarbeit mit Dr. med. Thomas Schmidle. Dr. Schmidle betreibt seit 2001 erfolgreich eine Praxis für Allgemeinchirurgie im Zentrum von Schaan. Von 2001 bis Ende 2016 war Thomas Schmidle als geschätzter Belegarzt im Landesspital tätig. Zuvor arbeitete er als Oberarzt im Landeskrankenhaus Feldkirch auf der Abteilung für Allgemeinchirurgie. Von 2017 bis Mitte 2018 führte Dr. Schmidle auch Operationen in der Privatklinik Medicnova sowie im Spital Grabs durch, mit welchem die Zusammenarbeit auch in Zukunft weitergeführt wird. Ab sofort ist Dr. Schmidle wieder als Belegarzt im Landesspital tätig. Der Stiftungsrat und die Spitalleitung freuen sich sehr über seine wieder aufgenommene chirurgische Tätigkeit am LLS.