Volksabstimmung: 2G-Gesetz abgelehnt

Mit deutlichem Mehr votierte das Volk für die Abschaffung der Franchise von jährlich CHF 500.-- für Rentnerinnen und Rentner.

Das Liechtensteinische Volk hat das 2G-Gesetz mit 52,7 Prozent Nein-Stimmen abgelehnt. Von den elf Gemeinden haben Vaduz, Schaan und Schellenberg die Vorlage angenommen, am deutlichsten verworfen wurde sie in Eschen (58.1%). Die Stimmbeteiligung betrug 66.8 Prozent.