Pokal: Dortmund mit Ach und Krach weiter

Bild: Haaland Erling  (BVB) erzielte im Pokalspiel gegen Paderborn den entscheidenden Treffer zum 3:2 in der Verlängerung.

Haalands umstrittenes Tor lässt den BVB gegen Paderborn jubeln

 

Das Pokalspiel im Achtelfinale hatte sich Dortmund zuhause gegen Paderborn wohl einfacher vorgestellt. Am Ende siegte der BVB mit Ach und Krach und dank eines umstrittenen Tores in der Verlängerung mit 3:2 (2:2, 2:0) und schaffte es unter die letzten acht.

Die niemals verzagenden Gäste aus Paderborn boten nach ihrem Zweitrunden-Coup bei Union Berlin am Dienstag (02.02.2021) wieder eine starke Leistung – doch Torjäger Erling Haaland (95. Minute) sorgte für die Entscheidung, die erst nach knapp fünfminütiger Überprüfung wegen einer möglichen Abseitsstellung feststand. Viermal in Folge Finale, danach dreimal das bittere Aus: 2021 soll es für den BVB bis ins Endspiel gehen.

Die Weichen dafür sind gestellt und die Chancen gross, nachdem Bayern bereits im Sechzehntel-Finale  aus dem Pokal geflogen ist.

Spiele vom Dienstag
(2.Februar)

Rot-Weiss Essen – Bayern Leverkusen 2:1 (0:0/0:0) n.V.

Holstein Kiel – SV Darmstadt  8:7 (0:0/1:1/1:1) n.E.

Bremen – Greuther Fürth 3:2 (2:0/2.2) n.V.

Borussia Dortmund – SC Paderborn 3:2 (2:0/2:2) n.V.

 

Spiele vom Mittwoch
(3.Februar)

18:30 Wolfsburg-Schalke

18:30 RB Leipzig – Bochum

20:45 Regensburg – Köln

20:45 VfB Stuttgart – Gladbach