VU: Teamgeist und Vertrauen im Zentrum des Neujahrstreffens

121
VU-Regierungschefkandidat Daniel Risch: «Vertrauen und Teamgeist sind für uns eine Herzensangelegenheit.»Bild: Screenshot VU

 

Das 35. VU-Neujahrstreffen ging am diesjährigen Dreikönigstag aufgrund der
Corona-Situation nicht wie gewohnt im Vaduzer Saal, sondern virtuell als Live-Premiere auf
www.vu-online.li/live und dem Kanal des Liechtensteiner Fernsehens 1 FL TV über die Bühne. Das Video-Neujahrstreffen wurde unter das Motto «Teamgeist schafft Vertrauen» gestellt.

Das gewählte Motto knüpft nahtlos an das 34. VU-Neujahrstreffen an, wo das Vertrauen als wichtigste Ressource der Politik im Zentrum stand. Wie Regierungschefkandidat Daniel Risch im Rahmen des Video-Neujahrstreffens erklärte, sei Vertrauen essentiell für ein ehrliches Miteinander und die Grundlage für den Zusammenhalt. So sei der Titel «Teamgeist schafft Vertrauen» auch nicht einfach zufällig gewählt worden, «sondern Vertrauen und Teamgeist sind für uns eine Herzensangelegenheit».

Kandidierende stellen sich gegenseitig vor

Für einmal stand nicht eine Gastreferentin oder ein Gastreferent aus dem Ausland im Fokus, sondern das Landtagsteam und das Regierungsteam der Vaterländischen Union für die Wahlen 2021. Dabei stellten sich die 22 Landtagskandidatinnen und -kandidaten gegenseitig vor und gingen auf sehr persönliche und sympathische Art auf die besonderen Stärken einer anderen Kandidatin bzw. eines anderen Kandidaten ein. Für einmal stand also nicht die Person, die etwas erzählt, selber im Mittelpunkt, sondern immer jene Person, über die etwas erzählt wird.

Dieses den Teamgeist unterstreichende Prinzip wurde auch bei der Vorstellung des Regierungsteams fortgesetzt. So stellten die drei abtretenden VU-Landtagsabgeordneten Christoph Wenaweser, Violanda Lanter und Frank Konrad den VU-Regierungschefkandidaten Daniel Risch und die Regierungsratskandidatinnen Dominique Hasler und Graziella Marok-Wachter mit ganz persönlichen Beschreibungen vor, die von grosser Empathie und positiven Erfahrungen geprägt sind.

Für den liechtensteinischen Weg des Miteinanders

Regierungschefkandidat Daniel Risch zeigte sich in seinem Schlusswort zum Video-Neujahrstreffen überzeugt, dass durch die gegenseitige Vorstellung der Teamgeist so richtig spürbar gewesen sei. Teamgeist und Vertrauen würden bei der VU grossgeschrieben. «Wenn wir von Teamgeist reden, meinen wir aber nicht nur den Teamgeist innerhalb der Union, sondern wir meinen den Teamgeist im ganzen Land, in der Politik und in der Gesellschaft», betonte VU-Spitzenkandidat Daniel Risch.

«Das Verständnis von einem erfolgreichen Miteinander ist geprägt von gegenseitigem Vertrauen. Von einem Vertrauen in unser Land und ganz besonders von einem Vertrauen in die Menschen, die hier leben», führte Daniel Risch weiter aus. Genau das bringe zum Ausdruck, dass die Politik der VU in der Bevölkerung ihren wichtigsten Koalitionspartner sehe. «Deshalb möchten wir alle Menschen, die hier leben, dazu einladen, den liechtensteinischen Weg des Miteinanders mitzugehen. Weil ein erfolgreiches Team Liechtenstein braucht uns alle.» In diesem Sinne eines Teamgeistes, der das ganze Land überspanne, schloss Regierungschefkandidat Daniel Risch das 35. VU-Neujahrstreffen.

Das Video-Neujahrstreffen kann bis Donnerstagabend, 7. Januar, 17.15 Uhr, stündlich auf
1 FL TV sowie jederzeit auf www.vu-online.li/live angeschaut werden.