Sportereignisse am Neujahrstag 

104
Langlauf Weltcup, Team-Sprint Freistil, Finale, Damen (Dresden): Laurien van der Graaff (l) und Nadine Fähndrich aus der Schweiz reagieren im Zielbereich. Sie starten auch bei der Tour de  Ski in Müstair am Neujahrstag 2021. Foto: Picture Alliance, Frankfurt/Main

Fussball, Skilanglauf und
Skispringen im Fokus

Heute stehen die folgenden Sportereignisse im Fokus, die alle via TV übertragen werden. An den Sportstätten sind wegen der Corona-Pandemie keine Zuschauer zugelassen.

Fussball (Premier League):
1. Januar 2021

18:30 Everton – West Ham United
21:00 Manchester United – Aston Villa

Ski-Langlauf: 1. Januar

Die Tour de Ski 2020/21 beginnt heute am 1. Januar im Val Müstair. Nicht dabei sind die Norweger wegen der Angst um die Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus und der damit verbundenen Quarantäne -und Ausfallzeit. Noch nicht in Klasseform befindet sich Lokalmatador Dario Cologna, der sich gegenüber dem Saisoneinstieg steigern muss, wenn er zum zehnten Mal in die Top Ten vorstossen möchte. Der vierfache Sieger der Tour de Ski (2000/2011/2012 und 2018) bereitete sich in Davos vor. Ihm fehlt noch die Kraft. Man darf von ihm bei der diesjährigen Tour de Ski nicht allzu viel erwarten.

Die grössten Chancen auf einen Podestplatz für das Swiss-Team hat Nadine Fähndrich. Sie hat vor Weihnachten im Dresden erstmals ein Weltcup-Rennen (Sprint) gewonnen. Sie zählt zum engsten Kreis der Sieganwärterinnen beim Skating-Sprint

15. Tour de Ski. Programm

Val Müstair (SUI)

1. Etappe. 1. Januar: Sprint, Skating. 2. Etappe. 2. Januar: 15 km (Männer) / 10 km (Frauen), klassisch mit Massenstart. 3.Etappe. 3. Januar: 15 km / 10 km, Skating (Verfolgung)

Toblach (ITA)

4. Etappe. 5. Januar: 15 km/10 km, Skating (Einzelstart). – 5. Etappe. 6. Januar: 15 km/10 km, klassisch (Verfolgung).

Val di Fiemme (ITA)

6. Etappe. 8. Januar: 15 km / 10 km, klassisch (Massenstart). 7. Etappe. 9. Januar: Sprint, klassisch. 8. Etappe. 10. Januar: 9 km, Skating (Massenstart) – Anstieg Alpe Cermis mit Ziel.

Neujahrsspringen in
Garmisch-Partenkirchen

Das Neujahrsspringen verspricht spannende Duelle: Dreimal treffen zwei Teamkollegen aufeinander.

 

Alle K.o.-Duelle im Überblick:

 

Name

Nation

Name

Nation

MURAŃKA Klemens

Polen

NAKAMURA Naoki

Japan

NAZAROW Michaił

Russland

FREUND Severin

Deutschland

SCHIFFNER Markus

Austria

ASCHENWALD Philipp

Austria

KOT Maciej

Polen

FREITAG Richard

Deutschland

PAVLOVCIC Bor

Slowenien

PREVC Peter

Slowenien

DESCHWANDEN Gregor

Schweiz

AALTO Antti

Finnland

HAMANN Martin

Deutschland

KOBAYASHI Junshiro

Japan

PASCHKE Pius

Deutschland

KYTOSAHO Niko

Japan

BAER Moritz

Deutschland

BOYD-CLOWES Mackenzie

Kanada

PREVC Cene

Slowenien

ZOGRAFSKI Władimir

Bulgarien

JELAR Ziga

Slowenien

HUBER Daniel

Austria

SCHMID Constantin

Deutschland

SATO Yukiya

Japan

KOZISEK Cestmir

Tschechien

JOHANSSON Robert

Norwegen

ZYLA Piotr

Polen

HAYBOECK Michael

Austria

TANDE Daniel Andre

Norwegen

SATO Keiichi

Japan

HOERL Jan

Austria

FORFANG Johann Andre

Norwegen

PREVC Domen

Slowenien

STEKALA Andrzej

Polen

AIGRO Artti

Estland

KUBACKI Dawid

Polen

PETER Dominik

Schweiz

KOBAYASHI Ryoyu

Japan

POLASEK Viktor

Tschechien

STOCH Kamil

Polen

LACKNER Thomas

Austria

GEIGER Karl

Deutschland

ZNISZCZOL Aleksander

Polen

KRAFT Stefan

Austria

KLIMOW Evegeniy

Russland

EISENBICHLER Markus

Deutschland

ERIKSEN Sander Vossan

Norwegen

GRANERUD Halvor Egner

Norwegen

SIEGEL David

Deutschland

LANISEK Anze

Slowenien