Nordkoreas Diktator fordert Biden heraus

138
Rechtzeitig zur Machtübernahme durch Joe Biden fordert das kommunistische Land Nordkorea die USA erneut heraus. Diktator Kium Jong Un bezeichnete die USA als "grössten Feind" und kündigte den Ausbau des Atomwaffenarsenals an, während das Volk hungert. Foto: Picture Alliance, Frankfurt/Main

Pjöngjang – Vor dem Machtwechsel in den USA fordert Nordkoreas Diktator Kim Jong Un mit neuen Kampfansagen den künftigen US-Präsidenten Joe Biden heraus. Beim achten Kongress der herrschenden Arbeiterpartei in Pjöngjang bezeichnete Kim Jong Un die USA als „größten Feind“ und kündigte den Ausbau des Atomwaffenarsenals an.

„Die außenpolitischen Aktivitäten müssen sich darauf konzentrieren, die USA zu unterwerfen“, wurde Kim Jong Un am Samstag von den Staatsmedien zitiert. Den USA warf er erneut eine feindselige Politik vor.