Kubacki gewinnt Neujahrsspringen

107
Der Oberstdorfer Karl Geiger wurde heute Fünfter und hat die Gesamtwertung an den Norweger Granerud mit vier Punkten Rückstand verloren. Geiger hat aber noch alle Chancen auf den Gesamtsieg der Vierschanzentournee. Nächste Station ist Innsbruck. Foto: Picture Alliance, FFM

Karl Geiger nun Zweiter in der Gesamtwertung

Tournee-Vorjahressieger Dawid Kubacki aus Polen hat das Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen gewonnen. Karl Geiger wurde als bester Deutscher Fünfter und bleibt damit im Kampf um den Tourneesieg gut im Rennen.

Für Oberstdorf-Sieger Karl Geiger lief es im ersten Durchgang nicht gut. Der 27-Jährige ging nur als 14. in den zweiten Durchgang der besten 30 Skispringer. Im zweiten Durchgang lieferte Geiger trotz erneut nicht guter Windbedingungen mit 138 Metern einen Klasse-Sprung. Der Oberstdorfer verbesserte sich auf den fünften Platz und verpasste nur um 0,5 Punkte das Podest.

Granerud übernimmt Gesamtführung

In der Gesamtwertung der Vierschanzentournee hat Halvor Egner Granerud heute Karl Geiger abgefangen. Mit 555 Punkten führt der Norweger nun mit vier Punkten vor Geiger. Kamil Stoch ist mit 6,7 Punkten Rückstand Dritter. Dawid Kubacki liegt 8,6 Zähler zurück. Markus Eisenbichler liegt schon 23,5 Punkte zurück. Bei den Österreichern ist Aschenwald als Sechster mit 24,3 Punkten Rückstand der beste Athlet der Gesamtwertung.

 

Springen in Garmisch

1 Dawid Kubacki 282.10
2 Halvor Egner Granerud 274.90
3 Piotr Zyla 260.40
4 Kamil Stoch 260.00
5 Karl Geiger 259.90
6 Philipp Aschenwald 257.70
7 Markus Eisenbichler 257.20
7 Ryoyu Kobayashi 257.20
9 Johann André Forfang 256.20
10 Andrzej Stekala 253.70