Ruhige Feiertage für die Landespolizei

146

 

lpfl – Winterruhe auch für die Landespolizei über die Weihnachtstage. Die Landespolizei verzeichnete nur sehr wenige Einsätze. Einmal musste sie einen Streit schlichten, zweimal rückten sie wegen einer Sachbeschädigung aus, einmal musste wegen einer Lärmbelästigung vorgesprochen werden, dazu kam noch ein Einsatz wegen einer leichten Körperverletzung sowie zwei Ausrückungen wegen verwirrten Personen.

Hingegen gab es nur einen Einsatz wegen den COVID Bestimmungen. Dabei musste eine grössere Menge von 14 Jugendlichen ermahnt und aufgelöst werden.

Bei einem medizinischen Notfall musste die Landespolizei eine Notöffnung vornehmen, damit der Rettungsdienst die gestürzte Person medizinisch betreuen konnte.

Trotz winterlicher Strassenverhältnis wurde der Landespolizei nur ein Unfall gemeldet. Am 25. Dezember kam in Triesenberg ein Auto, aufgrund des Schnees auf der Strasse, ins Rutschen. In der Folge prallte das Auto gegen eine Mauer. Verletzt wurde niemand. Am Auto entstand Sachschaden.