Der FC Vaduz ist wieder Schlusslicht

149
Cicek in Aktion. Gegen den FC Sion traf der FCV-Stürmer gleich doppelt. Foto: Jürgen Posch

FC VADUZ – FC Lausanne 0:3 (0:0) –
Platzverweis für Wieser

 

Es war nicht der Abend des FC Vaduz. In Lausanne verlor die Frick-Elf mit 3:0, obwohl die Liechtensteiner eine Stunde lang den Ton im neuen Stade de la Tuilière angaben, mutig nach vorne spielten, leider ohne Torerfolg.

Der Bruch erfolgte nach dem Platzverweis von Wieser in der 58. Minute nach einem Handsvergehen (2. Gelbe) im Strafraum und dem verhängten Penalty. Der Ex-Vaduzer Turkes liess sich diese Chance nicht entgehen und brachte seine Mannschaft in Führung. Die Frick-Elf verlor den Faden und am Ende durch weitere Treffer von Turkes (68.) und Geissmann (80.) auch das Spiel.

 

TELEGRAMM

Stadion: Stade de la Tuilière, Lausanne
SR: Luca Cibelli
Lausanne-Sport: Diaw; Loosli, Jenz, Nanizayamo; Kukuruzovic (73. Tsongui); Boranijasevic, Puertas, Geissmann (81. Da Cunha), Flo (73. Barès); Zekhnini (65. Guessand), Turkes (73. Brazão).
Vaduz: Büchel; Schmied (73. Prokopic) Schmid, Simani; Dorn, Gajic, Wieser, Hug (46. Gasser); Cicek (80. Di Giusto), Coulibaly (73. Sutter); Djokic (61. Lüchinger).
Tore: 59. Turkes (Pen.) 1:0. 69. Turkes 2:0. 80. Geissmann 3:0.

 

Ergebnisse:
Mi, 2. Dezember

Lausanne – FC Vaduz 0:3

FC Luzern – FC Sion 2:0

Servette-FC Zürich 2:1

 

TABELLE

 

RANG   TEAM SPIELE S U N TORE   PUNKTE
1   BSC Young Boys 8 5 3 0 10:3   18
2   FC Lugano 8 4 4 0 11:7   16
3   FC Lausanne-Sport 9 3 3 3 14:11   12
4   FC St.Gallen 1879 8 3 3 2 8:8   12
5   FC Zürich 8 3 2 3 13:13   11
6   FC Basel 1893 8 3 1 4 11:11   10
7   FC Luzern 9 2 3 4 14:15   9
8   Servette FC 8 2 2 4 6:10   8
9   FC Sion 8 1 4 3 7:11   7
10   FC Vaduz 8 1 3 4 9:14   6