VU Planken nominiert Rainer Beck und Otto Frommelt

154

Die VU Planken schickt mit Rainer Beck und Otto C. Frommelt zwei Landtagskandidaten ins Rennen, die mit viel Kompetenz und Erfahrung die Oberländer VU-Wahlliste bereichern.

Trotz kleinem Rahmen, ganz nach Corona-Schutzkonzept, gab es grossen Applaus bei der Ortsgruppe Planken. Die Anwesenden nominierten ihren Vorsteher Rainer Beck sowie Otto C. Frommelt einstimmig. Und das überrascht nicht. Schliesslich haben sich sowohl Beck als auch Otto Frommelt in ihrem Leben die Kompetenzen angeeignet, die es für ein Landtagsmandat braucht.

Erfahrener Finanzexperte mit Ecken und Kanten
Rainer Beck ist ein aufgeschlossener, positiv denkender und vielseitig interessierter Mensch, der mitten im Leben steht. Er hat seine Ecken und Kanten und scheut sich nicht, seine Meinung zu sagen und zu vertreten. Bei ihm weiss man immer, woran man ist.

Nach der kaufmännischen Lehre in der Industrie arbeitete er bei einer liechtensteinischen Bank, ehe er von 1990 bis 1995 als Gemeindekassier in seiner Heimatgemeinde Planken tätig war. Während dieser Zeit absolvierte er berufsbegleitend den Lehrgang zum Fachmann im Finanz- und Rechnungswesen, welchen er mit dem eidgenössischen Fachausweis erfolgreich abschloss. Nach mehreren Jahren als Chefbuchhalter in einem grossen liechtensteinischen Industriebetrieb wurde er im Jahr 2000 zum Amtsleiter der Landeskasse bestellt. Im Jahr 2007 wählten die Plankner Stimmberechtigten Rainer Beck zum Gemeindevorsteher. Zwischenzeitlich wurde er dreimal wiedergewählt. 2017 wurde er zudem als stellvertretender Landtagsabgeordneter in den Landtag gewählt. «Meine Motivation zu einer erneuten Kandidatur besteht einerseits aus der interessanten aber auch anspruchsvollen Arbeit, die ich im Landtag und in der Finanzkommission des Landtags für das Land und die Bevölkerung verrichten durfte und weiterhin verrichten möchte und andererseits aus der Überzeugung, dass die liechtensteinischen Gemeinden als zweite staatliche Verwaltungsebene mit einem Gemeindevorsteher im Landtag vertreten sein sollten», erklärt Beck. Er ist verheiratet mit Claudia und Vater von Jessica, Tobias und Michael.

Internationale Führungserfahrung
Der im Herzen von Vaduz aufgewachsene Otto Frommelt ist ein bodenständiger Liechtensteiner, der auch seine Ecken und Kanten hat. Er lässt sich nicht verbiegen und ist sehr heimatverbunden. Er liebt seinen Beruf, die Fortschritte der Technologie und Managementherausforderungen, ist interessiert, «wundrig», initiativ und weiss, was er will. Frommelt ist Leiter des Amtes für Strassenverkehr (ASV). Nach seiner Lehre bei Max Heidegger war er über 30 Jahre für den Automobilhersteller Volvo tätig. Dort bekleidete Frommelt unterschiedliche Führungspositionen und war in zahlreichen Ländern international im Einsatz. Als IT-Leiter und Finanzdirektor in Deutschland oder Geschäftsführer für Volvo in Österreich sowie als Direktor Business Development und Projekte in der Türkei für die Märkte in Osteuropa, im Mittleren Osten und in Afrika zuständig. Besonders am Herzen liegen ihm Jungunternehmer und Start-ups, die er seit vielen Jahren mit Freude als Mentor begleitet. Er darf in seiner Funktion als Amtsleiter Liechtenstein beim Verein «Cardossier» vertreten, der sich mit der Zukunft der Verwaltung des Fahrzeuglebenszyklus und der Mobilität mit der Blockchain-Technologie befasst. «Ich komme aus einer politischen Familie. Sollte ich in den Landtag gewählt werden, möchte ich mich vor allem für die Werte unseres Landes sowie seine Souveränität einsetzen», führt Frommelt aus. Otto Frommelt ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

Steckbriefe der Kandidaten finden Sie auch unter www.vu-online.li