Theater Chur: Adventsmarend mit der freien Bühne Chur

133

Es gehört zur vorweihnachtlichen Tradition in Chur, dass die Freie Bühne Chur ein Märchen oder eine anderebekannte Geschichte für ein Familienpublikum ab 5 Jahren auf die grosse Bühne des Theaters Chur bringt. Die Folgen der Pandemie machten ein Umdenken für den Dezember 2020 notwendig, doch verzichtenmuss niemand auf das gemeinsame Erleben von Theater.

Die Freie Bühne Chur und das Theater Chur entwickelten die Idee vom «Adventsmarend»: eine vorweihnachtliche Stunde an drei Samstag- und drei Sonntagnachmittagen, in der man das Theater in seiner Vielfalt erlebt.

„Theatergeister“ nehmen das Familienpublikum in kleinen Gruppen mit auf eine Reise durchs Theater: Erinnerungen werden wach, man kann hinter Türen schauen, die sonst verschlossen sind, verborgene Geschichten kommen zum Vorschein, es wird aus dem Nähkästchen geplaudert. Dabei herrschen eine andere Zeitrechnung und andere „Spielregeln“. Das Publikum folgt Klängen und Gesängen, Worten und Bildern.

Geschichten, die im «Gasthaus der Zerbrechlichen» in den vergangenen Wochen am Theater Chur geschrieben wurden, sind ebenso Materialquelle wie die Geschichte der Freien Bühne Chur, ihr schier unerschöpflicher Fundus an Requisiten, Kostümen und Geschichten. Das Publikum entdeckt dabei Bekanntes und Liebgewonnenes neu.

Die künstlerische Leitung hat die Schauspielerin, Regisseurin und Theaterpädagogin Ute Sengebusch aus Basel übernommen. Sie verfügt über langjährige Erfahrungen in der Theaterarbeit mit Menschen verschiedener Altersgruppen. Sie ist es sich gewohnt, mit Setzungen bezogen auf Spielorte und Zeitfensterumzugehen. In Stadtteil- und site specific-Projekten hat sie sich ein organisatorisch-dramaturgischesRepertoire für Stationentheater erarbeitet.

Als Spieler*innen wirken sieben Mitglieder der Freien Bühne Chur mit. Die wechselnde Besetzung von Mitwirkenden an den einzelnen Aufführungstagen ermöglicht dem Publikum jeweils ein etwasanderes Programm – entsprechend dem Überraschungscharakter der Adventszeit.

«Adventsmarend» knüpft an die Ausrichtung des Theaters Chur an, Gastgeber zu sein: für künstlerische Ensembles wie für ein altersmässig durchmischtes Publikum.