Tag der offenen Tür wird verschoben

111
(Foto: Marc Lins Photography) Der Tag der offenen Tür soll neu am 8. Mai 2021 stattfinden.

Der Tag der offenen Tür des Neubaus der Gemeinde Vaduz und des Liechtensteinischen Roten Kreuz wird auf den 8. Mai 2021 verschoben.

Die Gemeinde Vaduz und das Liechtensteinische Rote Kreuz haben gemeinsam entschieden, den für den 12. Dezember 2020 geplanten Tag der offenen Tür des kürzlich bezogenen Neubaus an der Zollstrasse 56 zu verschieben. Grundlage für diesen Entscheid ist insbesondere die wichtige Rolle, die der Rettungsdienst des Roten Kreuzes für das Liechtensteinische Gesundheitssystem einnimmt. Die Aufrechterhaltung des Gesundheitssystems und damit auch das Funktionieren des Rettungsdienstes hat gerade in der aktuellen Situation oberste Priorität.

„Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Es ist uns wichtig, der interessierten Bevölkerung die Möglichkeit zu geben, die neuen Räumlichkeiten unserer Bauverwaltung sowie des Werkbetriebs zu besichtigen“, so der Vaduzer Bürgermeister Manfred Bischof. Ulrike Charles, Geschäftsführerin des Liechtensteinischen Roten Kreuzes, ist ebenfalls voller Vorfreude: „Der Bezug dieses wunderschönen Neubaus ist für das Liechtensteinische Rote Kreuz ein weiterer Meilenstein in der Geschichte. Mit dem Tag der offenen Tür wollen wir der Bevölkerung nicht nur die neuen Räumlichkeiten zeigen, sondern auch Einblick in unsere vielseitigen Tätigkeiten geben.“

Der Tag der offenen Tür findet voraussichtlich am Samstag, 8. Mai 2021, statt. Der 8. Mai ist zugleich der internationale Weltrotkreuztag, an dem jährlich die Arbeit und das Engagement von über 13 Millionen Freiwilligen gewürdigt werden, welche sich weltweit dafür einsetzen, menschliches Leid zu vermeiden und zu lindern.