Stiftung PROPTER HOMINES unterstützt das Landesspital Liechtenstein

152

Die in Vaduz ansässige Stiftung PROPTER HOMINES unterstützt das Landesspital Liechtenstein mit einer grosszügigen Spende zur Mitfinanzierung der Ersatzanschaffung des Computertomographiegerätes «CT Incisive Premium». Das Landesspital ist sehr dankbar für die hilfreiche Beteiligung der Stiftung an der Erneuerung dieser Radiologie-Infrastruktur, welche grosse Wichtigkeit in der Diagnostik einnimmt.

Seit über 10 Jahren verfügt das Landesspital Liechtenstein über sehr gut genutzte technische Geräte in der Radiologie, nämlich einen Magnetresonanztomographen (Magnetic Resonance Imaging MRI) und einen Computertomographen (CT). Zwischenzeitlich hat sich die Technik weiterentwickelt und einige Vorteile bezüglich Patientenbelastung, Aussagekraft des Bildmaterials und technischer Handhabung mit sich gebracht. Dies und die nach 10 Jahren Einsatz weggefallene Verfügbarkeitvon Ersatzteilen und Wartungseinheiten hat dazu geführt, dass das Landesspital sowohl CT als auch MRI ersetzen musste. Das CT wurde innerhalb weniger Tage komplett und mit neuester Technologie ersetzt. Hier hat die Stiftung einen grossen und höchst willkommenen finanziellen Beitrag geleistet.

Das MRI wurde erneuert, indem die Software aktualisiert und die Hardware zu einem substanziellen Teil ausgetauscht wurde. Bis auf den Kernmagneten wurde die komplette Messsteuerung samt Spulen ersetzt. Ein weiterer Teil der Modernisierung beinhaltete die neue Messmethode «Compressed Sense». Die mit Compressed Sense ermöglichte Zeitersparnis kann die Effizienz und Diagnosesicherheit sowie gleichzeitig auch den Patientenkomfort deutlich erhöhen. Dies bedeutet kürzere Untersuchungszeiten für Platzangstpatienten mit Bildern in hoher Bildqualität.