Selbstunfall unter Alkoholeinfluss

90

Führerscheinentzug – hoher Sachschaden

(Mols) Am Sonntag (22.11.2020), um 03:40 Uhr, ist eine 53-Jährige mit ihrem Auto auf der Autobahn N3, Fahrtrichtung Chur, von der Fahrbahn abgekommen und mit Autobahneinrichtungen kollidiert. Sie stand unter Alkoholeinfluss.

Die 53-Jährige schlief gemäss ihren eigenen Angaben am Steuer ein. In der Folge kam das Auto rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einer Ausfahrtstafel, einem Verkehrsteiler, diversen Pfählen und der Leitplanke auf einer Länge von rund 55 Metern. Die 53-Jährige konnte ihr Fahrzeug selbständig verlassen und blieb unverletzt. Am Auto entstand ein Totalschaden in der Höhe von rund 35’000 Franken. Die Kosten an den Autobahneinrichtungen werden auf rund 30’000 Franken geschätzt. Die beweissichernde Atemalkoholprobe fiel positiv aus. Der Führerschein wurde eingezogen.