Bundesliga: Heute Klassiker Dortmund – Bayern

204
30.09.2020, Bayern, München: 30.09.2020, Fussball DFL-Supercup 2020, FC Bayern München - Borussia Dortmund, in der Allianz-Arena München. Tor zum 1:0, Torschütze Corentin Tolisso (re., Bayern München) gegen Torwart Marwin Hitz (2vr., Borussia Dortmund) Foto: Picture Alliance, Frankfurt/Main.

Stärkster Angriff gegen beste
Verteidigung 

Viele Fussballfans warten auf dieses meist grossartige Duell der beiden besten Deutschen Profi-Fussballteams: Borussia Dortmund gegen den FC Bayern München.  Die Bayern müssen die vor kurzem eroberte Tabellen-Spitzenposition gegen den ärgsten Widersacher verteidigen. Beide Teams haben 15 Punkte, getrennt nur durch das bessere Torverhältnis der Bayern.

Das Duell sei ein „Leckerbissen“ für das Team und die Fans. Dortmund hat „einfach eine herausragende Mannschaft“, lobte Bayerncoach Hansi Flick vor dem Klassiker. Das Team von Trainer Lucien Favre präsentierte sich zuletzt in bestechender Form. Zudem schickt der BVB mit nur zwei Gegentoren derzeit die beste Abwehr aufs Spielfeld.  Deshalb sei Topstürmer Erling Haaland „nicht der Einzige, auf den wir aufpassen müssen. Wir benötigen 100 Prozent“, weiß Flick, der die starke Defensive und die schnellen Spieler des Gastgebers auf dem Zettel hat. Die Mannschaft müsse „gut stehen und eine gute Tiefenabsicherung haben.“

An der nötigen Motivation seiner Spieler hat der 55-Jährige auch nach den anstrengenden englischen Wochen keinen Zweifel, da man zuletzt auch in der Champions League gegen Salzburg gesehen hat: „Die Mentalität, der Siegeswille sind top. Wir sind sehr selbstbewusst und werden alles tun, dieses Spiel zu gewinnen», so Hansi Flick in der PK.

Starke Dortmunder wittern Chance

In den vergangenen Spielen, zuletzt beim Sieg in Brügge in der Champions League, zeigte sich Borussia Dortmund in bestechender Form. Vor dem Bundesliga-Klassiker gegen den FC Bayern München ist die Brust breit und der Torjäger treffsicher.

„Die Bayern werden Respekt haben“, meinte Dortmunds Lizenzspielerchef Sebastian Kehl nach dem 3:0-Sieg der Dortmunder in der Champions League beim FC Brügge mit Blick auf das Bundesliga-Topspiel am Samstag (

Und sie werden wissen, auf wen sie besonders aufpassen müssen im BVB-Team: Torjäger Erling Haaland legt Zahlen vor, wie sie sonst nur Bayerns Torgarant Robert Lewandowski vorweisen kann.

In der Bundesliga steht Haaland bei fünf Toren nach fünf Spielen – das alles mit 20 Jahren. „Erling ist eine Tormaschine“, meint Mitspieler Thorgan Hazard anerkennend. Der körperlich starke 1,94-Meter-Mann ist extrem schnell, abschlussstark und abgezockt, er hat eigentlich keine Schwäche.

Favre zufrieden, Hummels hofft auf Rückkehr

Trainer Lucien Favre lobt aber ausdrücklich die ganze Mannschaft: „Es liegt an allen. Wir machen das gut momentan“, sagt er. Noch mehr als über den unbändigen Offensivdrang seines Teams freut sich Favre über die neu gewonnene Defensivstärke.

Die Rückkehr von Abwehrchef Mats Hummels (Oberschenkelverletzung) vor dem Bundesliga-Classico wäre dennoch extrem wichtig, um noch mehr Stabilität zu bekommen.

BVB will „mutig“ auftreten

Wenn man die Bayern früh unter Druck setzt, schnell anläuft und hoch presst, bieten sich immer wieder Gelegenheiten, die Dortmund ausnutzen will. Man müsse „ähnlich mutig“ auftreten wie beim ersten Aufeinandertreffen in dieser Saison, forderte Kehl.

Er glaubt, dass der BVB die Münchner „mit tiefen Läufen gefährden könne“. Das werde auch „ein Mittel, um sie zu schlagen“. Gelingt das dem BVB, zieht er an die Tabellenspitze an den Bayern vorbei.

Bayern dominiert das Duell

Das hat die Borussia in den vergangenen zehn Bundesliga-Partien allerdings nur zwei Mal geschafft. Mit Trainer Hansi Flick siegten die Bayern in allen drei Duellen und schafften dabei ein Verhältnis von 8:2 Toren. Die Bundesliga-Premiere von Flick mit dem FCB war ein 4:0-Sieg gegen den BVB in der Münchner Arena.

7. Spieltag
Deutsche Bundesliga

 

Bremen – Köln 1:1

SA 15:30

RB Leipzig – SC Freiburg

FC Union Berlin – Bielefeld

Mainz – Schalke

Augsburg – Hertha Berlin

VfB Stuttgart – Frankfurt

Dortmund – München (18:30)

SO 15:30

Wolfsburg – Hoffenheim

Leverkusen – Mönchengladbach (18:00)

 

TABELLE

 

RANG   VEREIN SPIELE       TORE   PUNKTE  
1   Bayern München 6       24 : 9   15  
2   Borussia Dortmund 6       13 : 2   15  
3   RB Leipzig 6       12 : 4   13  
4   Bayer 04 Leverkusen 6       10 : 5   12  
5   Bor. Mönchengladbach 6       9 : 8   11  
6   FC Augsburg 6       9 : 7   10  
7   Werder Bremen 7       9 : 9   10  
8   1. FC Union Berlin 6       11 : 7   9  
9   VfB Stuttgart 6       11 : 7   9  
10   Eintracht Frankfurt 6       8 : 10   9  
11   VfL Wolfsburg 6       5 : 4   8  
12   1899 Hoffenheim 6       10 : 10   7  
13   SC Freiburg 6       8 : 13   6  
14   Hertha BSC 6       10 : 13   4  
15   Arminia Bielefeld 6       4 : 10   4  
16   1. FC Köln 7       7 : 12   3  
17   FC Schalke 04 6       3 : 20   2  
18   1. FSV Mainz 05 6       5 : 18   0