COVID-19-Taggeld bis Ende Jahr verlängert

207

Die Regierung hat an ihrer Sitzung vom 29. September beschlossen, angesichts der derzeitigen Entwicklungen die Geltungsdauer für die Ausrichtung des COVID-19-Taggeldes über den September hinaus bis Ende Jahr zu verlängern.

Die Fristen in der Richtlinie zur Ausrichtung des Taggeldes aufgrund von Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus wurden entsprechend angepasst. Zudem wurde die Anspruchsvoraussetzung betreffend Quarantäne von Kontaktpersonen angepasst, da im Zuge des Contact Tracing mittlerweile von Selbst-Quarantäne auf behördlich angeordnete Quarantäne umgestellt wurde. Richtlinie und Antragsformular sind auf den Internetseiten der einzelnen Krankenkassen verfügbar.