Schweiz: Erhöhte Neuinfektionen – Situation aber stabil

234

In der Schweiz sind 35’550 Corona-Infizierte gezählt worden, die bedauerlicherweise zu 1’707 Todesfällen geführt haben. Zur Zeit gibt es schweizweit 2’131 Infizierte. Weltweit aber ist die 18 Millionen-Grenze bereits überschritten. Davon sind 6 Mio. Fälle aktiv.

Auf der Welt steigt die Zahl der Corona-Neuinfektionen rasch an. Gewisse Länder befinden sich bereits in der zweiten Welle. Auch in verschiedensten europäischen Staaten beobachtet man mit Sorge ein teilweise deutlicher Anstieg von Neuerkrankungen. Es gilt nun die gefährliche Urlaubszeit einigermassen heil zu überstehen. Um eine zweite Welle zu bekämpfen, werden entsprechende Gegen-Massnahmen getroffen.

Entwicklung in der Schweiz/Liechtenstein

Seit dem 6. Juli wird in Bussen und Zügen eine Maske getragen. So gilt in der Schweiz die nationale ÖV-Maskenpflicht. Liechtensteins Regierung setzt auf Eigenverantwortung. Der Schweizer Bundesrat beschloss zudem eine zehntägige Quarantäne-Pflicht bei der Einreise aus definierten Risiko-Gebieten Von zuerst 29 Gebieten wurden diese auf 42 Staaten ausgeweitet. Dies gilt auch in Liechtenstein

Gemäss BAG wurden am Sonntag 3809 Tests ausgewertet. Am Samstag waren es noch 6208 Tests und am Freitag deren 6939. Am Samstag meldete das Bundesamt für Gesundheit 180 Fälle. Am Freitag lag die Zahl bei 210 neuen Fällen.