Mels: E-Bike Akku löst mutmasslich einen Brand aus

149

Am Montag (17.08.2020), kurz nach 17:30 Uhr, hat eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen einen Brand in einer Pressmulde beim Pizolcenter festgestellt. Ermittlungen ergaben, dass als Brandursache ein entsorgter E-Bike Akku im Vordergrund steht. Es entstand Sachschaden von rund 2’000 Franken. Die Kantonspolizei St.Gallen warnt vor falscher Entsorgung von Akkus und Batterien.

Kantonspolizisten konnten bei einer Patrouillenfahrt eine in Brand stehende Pressmulde, bei der Anlieferung des Pizolcenters, feststellen. Zusammen mit dem Hauswart konnte der Brand vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden. Diese löschte dann die restlichen Glutnester in der Mulde. Im Verlaufe der Ermittlungen konnte ein 21-jähriger Deutscher ermittelt werden, welcher zugab, einen E-Bike Akku in der Mulde entsorgt zu haben. Es steht im Vordergrund, dass dieser entsorgte Akku den Brand auslöste. Die Kantonspolizei St.Gallen weist daraufhin, dass sowohl Akkus wie auch Batterien fachgerecht entsorgt werden müssen. Dadurch können Brände und Verpuffungen in Abfallbehältern verhindert werden.