LLB emittiert erfolgreich Anleihe über CHF 150 Mio.

146

 

Die Liechtensteinische Landesbank AG (LLB) hat heute eine festverzinsliche Anleihe über CHF 150 Mio. begeben. Sie setzt mit dieser weiteren erfolgreichen Emission, nach den zwei erfolgten im vergangenen Jahr, erneut eine starke Referenz am Schweizer-Franken-Bondmarkt.

Die emittierte Anleihe stiess, wie bereits jene vom Mai und vom September 2019, bei Investoren auf grosse Nachfrage. Die lancierten CHF 150 Mio. zeigen, dass die LLB im Markt eine hervorragende Reputation geniesst.

„Die LLB steht mit einer Tier 1 Ratio von 20.4 Prozent und einem Eigenkapital von CHF 2.0 Mia. für Sicherheit und Stabilität. Das Moody’s Rating von Aa2 unterstreicht unsere Finanzkraft. Damit ist es uns erneut gelungen, eine Emission innert Kürze sehr erfolgreich abzuschliessen“, betont Group CFO Christoph Reich. „Die Anleihe ermöglicht es der LLB-Gruppe, die aktuell attraktiven Marktkonditionen zur weiteren Optimierung ihrer Refinanzierungsstruktur zu nutzen.“

Die Laufzeit der Anleihe beträgt zehn Jahre, die Rendite auf Verfall liegt bei 0.290 Prozent. Die Anleihe wird ab dem 23. September 2020 an der SIX kotiert (ISIN: CH0536893255) und im Sekundärmarkt gehandelt.

Wichtige Termine

  • Donnerstag, 25. Februar 2021, Präsentation Jahresergebnis 2020
  • Freitag, 7. Mai 2021, 29. ordentliche Generalversammlung

Kurzporträt
Die Liechtensteinische Landesbank AG (LLB) ist das traditionsreichste Finanzinstitut im Fürstentum Liechtenstein. Mehrheitsaktionär ist das Land Liechtenstein. Die Aktien sind an der SIX kotiert (Symbol: LLBN). Die LLB-Gruppe bietet ihren Kunden umfassende Dienstleistungen im Wealth Management an: als Universalbank, im Private Banking, Asset Management sowie bei Fund Services. Mit 1’075 Mitarbeitenden (in Vollzeitstellen) ist sie in Liechtenstein, in der Schweiz, in Österreich und den Vereinigten Arabischen Emiraten (Abu Dhabi und Dubai) präsent. Per 30. Juni 2020 lag das Geschäftsvolumen der LLB-Gruppe bei CHF 86.5 Mia.