Coronavirus: Zahlen in Deutschland auf Höchststand seit Mai

231
In den USA sind bis heute 166'000 Menschen am Coronavirus gestorben. Das ist weltweit die traurige Number One.

Weltweit haben sich über 20 Millionen Menschen mit Virus-Sars-CoV-2 infiziert

Deutschland hat bei den Corona-Neuinfektionen den höchsten Stand seit Anfang Mai erreicht. So haben laut Angaben des Robert-Koch-Instituts die Gesundheitsämter in Deutschland 1226 neue Corona-Neuansteckungen innerhalb eines Tages gemeldet.Höher lag der Wert zuletzt am 9. Mai mit 1251 registrierten Neuinfektionen. Und in Hamburg hat sich die Zahl der neu gemeldeten Ansteckungen sogar vervierfacht.

Die Höchstzahl in Deutschland hatte Anfang April mit mehr als 6‘000 Neuinfektionen innerhalb eines Tages gelegen. Dann fiel sie kontinuierlich und die Regierungs-Massnahmen griffen. Nun ist eine Trendumkehr sichtbar.

Seit Beginn der Corona-Krise haben sich mindestens 218.519 Menschen in Deutschland nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert, wie das RKI am Mittwochmorgen im Internet meldete (Datenstand 12.8., 0.00 Uhr). Seit dem Vortag wurden sechs neue Todesfälle gemeldet. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion liegt nach RKI-Angaben nun bei 9207. Bis Sonntagmorgen hatten 198.800 Menschen die Infektion nach RKI-Schätzungen überstanden.

Weltweit über 20 Millionen Corona-Fälle

Weltweit hat die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle die Marke von 20 Millionen überschritten. Das geht aus Daten der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore im US-Staat Maryland hervor. Doch gehen Forscher von tatsächlich viel höheren Fallzahlen aus, da nur in begrenztem Maße auf das Virus getestet wird und bis zu 40 Prozent aller Infizierten keine Symptome zeigen.

In den USA haben sich weltweit
am meisten infiziert

In den USA scheint die Infektionswelle nicht aufzuhören. Die US-Seuchenzentren CDC geben 40.522 festgestellte Neuinfektionen und 565 weitere Todesfälle bekannt. Damit sind in den USA insgesamt 5,06 Millionen Infektionen und 162.407 Tote verzeichnet. Nach Angaben der John-Hopkins-Universität sind es am Mittwochmorgen 5.141.208 Infektionen. Die Todeszahl gibt die Universität mit 164.537 an.