2.Liga: Verdiente Punkteteilung des FC Vaduz 2

218
Bild:  Luka Tiganj erzielte in Rheineck die 0:1-Führung für Vaduz II. Foto: Jürgen Posch

1:1 (0:1) beim FC Rheineck –
Torschütze Tiganj

 

Zum Zweitliga-Saisonauftakt musste der FC Vaduz beim Aufsteiger FC Rheineck beim 1:1 (0:1) wichtige Punkte abgeben.

Die Rheintaler, die vor einem Jahr erstmals wieder nach 50-jährigem Unterbruch in die 2.Liga zurückgekehrt sind, waren zum coronabedingten Abschluss der vergangenen Spielsaison auf dem letzten Tabellenrang. Der Gegner präsentierte sich jedenfalls am Freitagabend etwas stärker als vor zwölf Monaten.

Der FC Vaduz -unter Erfolgstrainer Daniel Sereinig – trat mit einem Team an, das sich gegenüber dem letzten Jahr verändert hat. Einige LFV-18-Spieler sind neu dazu gekommen und versuchen ihr fussballerisches Glück in der 2. Liga des Profivereins.

Die Partie in Rheineck verlief ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Der FCV ging nach einer halben Stunde durch ein Tor von Tiganj in Führung, die dann in der 63.min. durch Bojaxhj ausgeglichen wurde. Der FCV hatte davor gute Möglichkeiten auf 0:2 zu stellen. Gegen Ende liessen die Kräfte auf beiden Seiten nach und so blieb es bei der alles in allem gerechten Punkteteilung.

 

TELEGRAMM

Sportanlage: Stapfenwies, Rheineck
Zuschauer: 100
FC Vaduz II:  Foser, Hilti, Birchmeier, Capozzi, Giorlando, Netzer, Lüchinger, Forrer, Tiganj, Topalli, Djokic.
Ergänzungsspieler: Strunk, Marxer, Leka, Thaqi, Schreiber, Sokoli, Bajrami.
Trainer:
Daniel Sereinig, Fabio Kindle.
Tore: 29.min. 0:1 Tiganj, 63.min.1:1 Bojaxhj
Verwarnungen: Rheineck: 2 gelbe und eine rote Karte, Vaduz 2 gelbe.