Tolles Spektakel beim Liechtenstein Sommer Cup

178
Die VFV-U18 snd die diesjährigen Sieger des Liechtenstein Sommer Cup in Ruggell. Links Mario Walch (Pokalspender Frederick Ruggell) und Ruggells Vorsteherin Maria Kaiser Eberle .

Vorarlberger U18 setzte sich
gegen YB Bern durch

Im Duell des Vorjahressiegers BSC Young Boys Bern und dem Auftaktsieger VFV Akademie U18 setzten sich die Vorarlberger nach einem spannenden und intensiv geführten Spiel mit 3:2 durch. Mit zwei Siegen in zwei Spielen holte sich das Team von Heinz Fuchsbichler den Siegerpokal und die Einladung für den Liechtenstein Sommer Cup 2021. Somit kommt es am Samstag zum Spiel um Platz zwei zwischen YB und der U21 Liechtensteins.

Die Vorarlberger begannen die Partie so, wie sie das erste Spiel am Mittwoch aufhörten: kompromisslos in den Zweikämpfen, früh störend und im Abschluss effizient. Der Unterschied zum ersten Spiel war der Gegner. Die U18 von YB nahm den Kampf auf und hielt das Spiel bis zur letzten Minute offen. Sie reagierten auf die 2:0 Führung der AKA-Talente postwendend und verkürzten mittels Penalty. Die vermeintliche Vorentscheidung mit dem 3:1 nach einer Stunde, konnte zehn Minuten vor Schluss wieder auf ein Tor verkürzt werden. In den Schlussminuten spielte nur noch YB, der Ausgleich fiel aber nicht. Mit ein Grund dafür war auch Österreichs Junioren-Nationalgoali Simon Bodrazic.

Stocklasa verlangt Reaktion

Zum Abschluss des diesjährigen Turniers in Ruggell treffen die Liechtensteiner U21 und die U18 des BSC Young Boys aufeinander. Dieses Duell gab es schon im letzten Jahr. Nicht so schnell vergessen haben dürften die jungen Liechtensteiner ihr Spiel gegen den Schweizer U18 Meister aus Bern. Gleich mit 5:0 besiegten die YB-Talente die LFV-Auswahl und legten damit den Grundstein für den Turniersieg.

Man darf gespannt sein, wie das Team von Martin Stocklasa die Auftaktniederlage verdaut hat und das Aufeinandertreffen bei der zweiten Ausgabe des Liechtenstein Sommer Cup ausgeht. „Für Samstag ist klar, ich erwarte eine Reaktion und dass wir als gesamtes Team gegen YB eine Widergutmachung erzielen“.

Spielbeginn auf der Ruggeller Widau ist um 14 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

Telegramm:

Sportzentrum: Widau, Ruggell
Schiedsrichter: Goran Vrsajkovic
Linienrichter: Vincenzo Oliva, Philippe Sinuz
BSC Young Boys U18: Godwin, Nussbaum, Delacombaz, Ogouvide, Schäppi (59. Reinhard), Berisha, Fontana, Zwahlen (46. Jungo), Comisetti, Waeber (46. Jakob), Triantafillidis (46. Solomon)
VFV Akademie U18: Bodrazic, Küng, Rehm (10. Bacic), Yalcin, Matkovic (46. Berlinger), Bischof (46. Rusch), Jörg (75. Pastor), Islamchanow (46. Gassner), Baldauf (75. Scheichl), Mischitz (46. Ayhan), Bitsche
Tore: 35. 0:1 Jörg, 46. 0:2 Gassner, 53. 1:2 Jakob (P), 61. 1:3 Ayhan, 80. 2:3 Solomon
Bemerkungen:
Unter den Zuschauern auch Maria Kaiser-Eberle (Vorsteherin Ruggell), Ernst Graf (YB Verwaltungsrat und Leiter Sports Committee).

 

FL-Sommercup-Ruggell-Vorsteherin Maria-Kaiser-Eberle-mit de, Kapitän .der-VFV-Akademie-Noah-Bischof.