Stade Lausanne-Ouchy chancenlos in Vaduz

360
Rheinparkstadion Vaduz, FR 10.7.2020. FCV gegen Stade Lausanne-Ouchy. Foto von links Coulibaly, Lüchinger, Sutter (r.) Hinten links Wieser. Der FCV-Stürmer Coulibaly (l.) beeindruckte mit einem Doppelpack gegen Stade Lausanne. Foto: Jürgen Posch

Verdienter 5:1 (4:0)-Sieg des FC Vaduz – Coulibaly-Doppelpack

 

Mit einem fulminanten Beginn, der einem Feuerwerk glich, legte der FC Vaduz gegen Stade Lausanne am 30. Spieltag los und lag nach 25 Minuten 3:0 in Führung. Die Gäste aus der Westschweiz kamen gar nicht zu Atem, und schon lagen sie schier hoffnungslos im Hintertreffen. Die Treffer für den FCV machten Dorn, Sutter und Coulibaly. Als dann noch in der 39.Spielminute der spielfreudige Coulibaly mit seinem Doppelpack das 4:0 erzielte, war die Sache schon vor Seitenwechsel gelaufen.

Der FC Vaduz spielte eine starke erste Halbzeit, überzeugte auch mit variablem Kombinationsspiel und präsentierte sich -zumindest während den ersten 45 Minuten – als eine Klasse besser als Stade Lausanne, das in der Abwehr nicht über alle Zweifel erhaben war.

In der zweiten Halbzeit schaltete die Frick-Elf um zwei Gänge zurück, behielt aber die Kontrolle. Nach Fehler von Schmid erzielte Amdouni das 4:1, scheiterte beim ersten Schuss aber an Torhüter Ospelt. Vaduz gab wieder Gas, die Flanke von Dorn erwischte der Lausanne-Abwehrspieler Samandjeu unglücklich und beförderte den Ball ins eigene Tor. Die Partei, die schon längst entscheiden war, stand 5:1. (55.) Das Spiel ging hin und her, ohne grosse Wellen zu schlagen, bis auf je einen Pfostenschuss auf beiden Seiten. Am Ende gewann Vaduz gegen einen in vielen Phasen enttäuschenden FC Stade Lausanne hochverdient mir 5:1.

Ein Turkes-Tor beim Spiel des Spitzenreiters gegen Schaffhausen entschied die Partie 1:0 zugunsten von Lausanne-Sports. Die Westschweizer führen die Challenge League mit acht bzw. zehn Punkten Vorsprung an. Zu spielen sind noch sechs Partien.

Wegen Coronafall Spiel Wil –
Grasshopper verschoben

Nach dem FC Zürich haben auch die Grasshoppers einen Coronavirus-Fall. Das Spiel von GC von heute Abend in Wil ist abgesagt.

Amel Rustemoski hatte sich am letzten Dienstagabend aufgrund leichter Symptome einem Test unterzogen, der nun positiv ausgefallen ist. Wie GC bekannt gab, sei aufgrund des positiven Befundes die Challenge-League-Partie vom Freitagabend gegen den FC Wil (20.30 Uhr) abgesagt worden.

Rustemoski befinde sich seit letztem Dienstag in häuslicher Isolation und habe seither keinen Kontakt mehr mit der Mannschaft oder Personen aus dem Klubumfeld gehabt. Trotzdem lässt GC alle Kaderspieler sowie die Staffmitglieder vorsorglich testen, heisst es in einer Mitteilung des Zürcher Klubs.

 

TELEGRAMM

Stadion: Rheinparkstadion, Vaduz
Zuschauer: 467
Schiedsrichter: Mirel Turkes
FC Stade Lausanne-Ouchy: Barroca; Dalvand, Hajrulahu, Samandjeu, Tavares; Gaillard (46.Maletic); Deley, Gazzetta (76. Eleouet), Mutombo (46.Parapar), Lahiouel (46.Amdouni); Oussou (46.Perrier)
FC Vaduz:  Ospelt, Sülüngöz, Schmid, Simani; Dorn, Lüchinger, Wieser (54.Prokopic), Schwizer (79.Antoniazzi); Cicek (66. Frick); Coulibaly (66.Milinceanu), Sutter (79.Djokic)
Tore: 11.min. 1:0 Dorn, 15.min. 2:0 Sutter, 25.min. 3:0 Coulibaly, 39. min. 4:0 Coulibaly, 51.min. 4:1 Amdouni, 55.min. 5:1 Samandjeu (Eigentor),
Verwarnungen: Cicel (3.), Mutombo (5.), Wieser (30.), Oussou (45.), Coulibaly (60.), Samandjeu (63.), Frick (68.),  Perrier (93.)
Erwähnenswertes: FC Vaduz ohne Trainer Frick, der sich zu Hause auskuriert. Ein eilig gemachter Corona-Test war negativ. Er wird von Assistent Roman Matter als Coach vertreten, Pfostenschuss Sutter (15.), Pfostenschuss Cicek (65.), Pfostenschuss Parapar (66.)

 

30.Spieltag

Lausanne – Schaffhausen 1:0
Vaduz – Stade Lausanne-Ouchy 5:1

 

TABELLE

 

Rang Team Spiele       Tore   Punkte
1 FC Lausanne-Sport 30 69:29    61
2 Grasshopper Club Zürich 29 54:32    53
3 FC Vaduz 30 67:46    51
4 SC Kriens 29 48:43    46
5 FC Wil 1900 29 45:47    38
6 FC Winterthur 29 36:53    36
7 FC Aarau 29 52:64    35
8 FC Stade-Lausanne-Ouchy 30 38:52    35
9 FC Schaffhausen 30 26:47    30
10 FC Chiasso 29 34:56    18