Gelungener Test für den FC Balzers

342
Torjäger Enis Domuzeti brachte den FC Balzers in der 5.min. 1:0 in Führung. 

Trotz 1:2 (1:0) -Niederlage gegen Rapperswil
positive Eindrücke beim Erstligisten

 

Der FC Balzers ist mit recht positiven Eindrücken in die neue Saison gestartet, die vor drei Wochen mit dem Training begann. Ähnlich wie sein Ligakonkurrent, der USV Eschen/Mauren, musste der FCB eine ganze Reihe von Abgängen verkraften, resp.ersetzen. Und wie schon im ersten Spiel gegen die renommierte Truppe von Rapperswil-Jona gezeigt, scheint das hervorragend gelungen zu sein.

Rapperswil-Jona hatte zwar viel Ballbesitz, aber die Abwehr des FCB stand sehr sicher und gut organisiert. Nach vorne gab Neuerwerbung Nater den Ton an und so gelang schon nach 5 Minuten die 1:0-Führung.

Trotz überlegenem Spiel gelang den Gästen vom Zürichsee der Ausgleich erst kurz nach Halbzeit, und der Siegestreffer fiel auch erst kurz vor Spielende.

Der FCB ist wieder in der Spur. Nach den gewonnen Erkenntnissen zum Auftakt  ist man im Lager der Balzner für die kommende Meisterschaftssaison sehr positiv gestimmt.

 

TELEGRAMM

Sportanlage: Rheinau, Balzers
Zuschauer: 100
FC Balzers: Hobi, Yildiz, Gerzic, Lukic, Cavigelli, Nater, Dietrich, Karaaslan, Aliji, Auer, Domuzeti.
Ersatzspieler: Vanoni, Spirig, Vogt, Triet, Andrade, Demirci, Caglar, Mamuti, Macic.
Abwesend: Erne, Kardesoglu, Grünenfelder, Hossmann, Koller, Mikus, Wolfinger.
Trainer:  Brenner Joseph Martin, Michele Polverino.
Tore: 5.min. 1:0 Domuzeti, 46.min. 1:1, 82.min. 1:2 (Freistoss)