FCV vergibt aussichtsreiche Chance

191
Diskussion nach der unglücklichen 2:3-Niederlage des FCV gegen GC.Von links Schmid, Dorn, Simani, Sülüngöz. Foto: Jürgen Posch.

Der FC Vaduz schenkt 2:0-Führung her 

Wie bereits am Freitag auf lie:zeit berichtet, hat der FC Vaduz den Spitzenkampf um den Barrageplatz gegen GC vorläufig verloren.

Die Truppe um Trainer Mario Frick zeigte eine tolle erste Halbzeit und lag zur Pause mit 2:0 in Front. Zu diesem Zeitpunkt war der FCV näher am 3:0 als GC an einem Treffer.

GC zeigte in Hälfte zwei seine Effektivität und erzielte aus drei Chancen drei Tore. Aber der FCV machte es den Grasshoppers auch ziemlich leicht.  Der Rückstand auf GC beträgt für Vaduz nun 5 Punkte; bei noch acht ausstehenden Spielen liegt hier noch einiges drin. Denn für den FCV war es die erste Niederlage bei einem Punktekampf in 2020.

Das Liechtensteiner Team ist also gut drauf. Und wer weiss wie die Rangliste am 4 Juli 2020 nach Absolvierung des 36.  Spieltages ausschaut.

 

Ein nachdenklicher FCV-Trainer Mario Frick nach der unglücklichen 2:3-Niederlage im Spitzenkampf gegen die Grasshoppers. Foto: Jürgen Posch

28. Runde

Stade Lausanne – FC Winterthur 2:2
FC Vaduz – GC 2:3
FC Aarau – FC Lausanne 5:4

Samstag

18:15 Chiasso – Schaffhausen
20:30 Wil – Kriens

 

 

TABELLE 

 

RANG TEAM SPIELE S U N TORE   PUNKTE
1* FC Lausanne-Sport 28 16 7 5 66:28  

55

2** Grasshopper Club Zürich 28 14 8 6 50:32 50
3 FC Vaduz 28 12 9 7 58:44 45
4 SC Kriens 27 13 4 10 44:40 43
5 FC Winterthur 28 9 9 10 35:49 36
6 FC Stade-Lausanne-Ouchy 28 9 8 11 37:43 35
7 FC Aarau 28 9 8 11 51:60 35
8 FC Wil 1900 27 9 5 13 40:45 32
9 FC Schaffhausen 27 6 11 10 23:42 29
10 FC Chiasso 27 4 5 18 32:53 17

*Aufsteiger
**Barrage