Endspurt: Wird Chiasso zum Stolperstein?

217
Alle Blicke der Liga sind auf den Ausgang des Spiels zwischen dem FC Chiasso und dem FC Vaduz von heute ab 18:15 Uhr gespannt. Vaduz muss gewinnen um weiters im Meisterschaftsrennen zu bleiben.

 

Im Endspurt um den Aufstieg kommt es heute für den FC Vaduz zu einem möglicherweise vorentscheidenden Spiel. Gegner ist der FC Chiasso, der seit Meisterschaftsbeginn die Rote Laterne fest in den Händen hält und sie bis Saisonschluss nicht mehr abgeben wird. Absteigen können die Tessiner in diesem «Coronajahr» ja ohnehin nicht.

Das macht sie auch gefährlicher, weil sie unbeschwert aufspielen können, während für Vaduz einiges auf dem Spiel steht. Trotzdem sollte es für die starken FCV’ler ein Pflichtsieg sein, auch wenn einige Stammspieler verletzungshalber nicht mit von der Partie sein können. Das heisst von Beginn an konzentriert bei der Sache sein, denn der Barrageplatz ist nach dem gestrigen 4:4 von GC beim SC Kriens in Griffweite.

FCV-Cheftrainer Mario Frick, trotz Beschwerden heute mit im Tessin dabei, sagte, dass der FC Vaduz «in den Köpfen der GC-Spieler drin sei», besonders nach den Punkteverlusten beim 4:4. Die Zürcher haben noch drei Spiele, zwei auswärts und das letzte zuhause. «Und diese werden sie nicht alle gewinnen», resümiert Frick.

Kickoff: SA, 18.15 Chiasso- Vaduz, Stadion Riva IV, Chiasso.

 

34. Runde
Samstag, 24.7.2020

 

Kriens – GC 4:4 (siehe Match-Bericht am 24.7.)

Schaffhausen- Stade Lausanne 2:2

Lausanne-Sport – Winterthur 1:2

Wil – Aarau 3:1

SA 18:15 Chiasso – Vaduz

 

 

TABELLE

 

RANG TEAM SPIELE TORE PUNKTE
1 FC Lausanne-Sport 34 75:33 67
2 Grasshopper Club Zürich 33 65:41 60
3 FC Vaduz 33 72:49 58
4 SC Kriens 34 56:54 51
5 FC Winterthur 34 46:58 49
6 FC Wil 1900 33 53:53 45
7 FC Stade-Lausanne-Ouchy 34 46:57 42
8 FC Aarau 34 59:76 37
9 FC Schaffhausen 34 31:55 32
10 FC Chiasso 33 39:66 19