Der USV im Findungsprozess

335
Dorta Martins, erzielte in Gossau das 2:2 für den USV. Testspiel, 18.7.2020.

 

Erstligist USV Eschen/Mauren kam in Kreuzlingen (2.Liga Interregional) über ein 2:2 (1:1) nicht hinaus. Man sah dem Team an, dass es in den letzten Tagen und Wochen hart an der Kondition arbeiten musste. Es wirkte etwas müde und abgeschlagen.

Allerdings entpuppte sich Kreuzlingen als spielstarker Gegner, der für eine ausgeglichene Partie sorgte. In den vergangenen Jahren standen die Kreuzlinger schon oft kurz vor dem Meisterschaftsgewinn und Aufstieg in die 1.Liga, in welcher sie zuletzt in der Saison 2012/13 gespielt hatten.

Wie USV-Trainer Vito Troisio auf Anfrage hin sagte, sei er mit den gezeigten Leistungen seiner Mannschaft zum heutigen Zeitpunkt zufrieden, schränkte aber ein, dass „noch sehr viel Luft nach oben ist. Wir haben viel kreiert, aber (noch) zu viel zugelassen.

Erfreulich, dass die beiden Langzeitverletzten Simon Kühne und Daniel Kaufmann erneut eine Halbzeit schmerzfrei spielen konnten. In der 2.Halbzeit kamen beim USV acht Ersatzspieler zum Einsatz. Die Treffer für den USV erzielten Amzi (Pen.) und Dorta.

Das nächste Testspiel findet am kommenden Freitag, 24. Juli gegen den FC Au /Bernegg statt.

 

TELEGRAMM

 

FC Kreuzlingen – USV 2:2 (1:1)
Sportanlage: Hafenareal, Gossau
Zuschauer: 150
USV Eschen/Mauren: Tuhcic, Thöni, Kaufmann, Kühne Marc, Sonderegger, Wolfinger Fabio, Murati, Frommelt, Kühne Simon, Amzi Leoran, Dorta Martins.
Ergänzungsspieler: Xhemaili, Graber Lukas, Graber Noah, Scherrer, Wolfinger Sandro, Meier Livio, Ospelt, Gaye Sefa.
Abwesende: Acht weitere Spieler ferienhalber u. verletzungshalber abwesend.
Trainer: Vito Troisio, Papec Kruno, Ares Jesus.
Tore: 25.min. 1:0 Kreuzlingen, 34.min. 1:1 Amzi (Pen.), 67.min. 2:1 Kreuzlingen, 77.min. 2:2 Dorta
Besonderes: Abseitstor von Ospelt in der 91.min. aberkannt.