Der FC St. Gallen mit Glanzvorstellung   

173
St. Gallens Toptorjäger Cédric Itten erzielte in der bisherigen Meisterschaft 15 Treffer, gegen Luzern am Donnerstag weitere 2.

St. Gallens Torjäger Cédric Itten
mit zwei Treffern 

Der FC St. Gallen bezwingt nach einer Glanzvorstellung den FC Luzern 4:1 und holt sich die Tabellenführung von Young Boys Bern zurück. Der Sieg der Ostschweizer ist hoch verdient, allerdings gegen enttäuschende Luzerner.

Der Mann des Spiels war der St. Galler Torjäger Cédric Itten, der zwei Treffer (27./29.) erzielte und mit einer Vorlage glänzte. Mittels Foulpenalty erhöhte Quintilla in der 49.Minute auf 4:0. St. Gallen schaltete nach der deutlichen Führung einen Gang zurück und Luzern kam zum Ehrentreffer durch Marleku (60.)

Damit sind die St. Galler ein ganz heisser Kandidat für den Meistertitel. Nur YB und vielleicht auch noch Basel könnten den Espen einen Strich durch die Rechnung machen.

Am kommenden Sonntag steht für die St. Gallen der FC Thun auswärts auf dem Programm, während die Luzerner beim Schlusslicht Xamax gewinnen sollten, um noch im Rennen um den 4. Rang zu bleiben.

 

31. Runde

FC Basel – FC Zürich 4:0
YB Bern – FC Servette 4:2
FC Lugano – FC Thun 1:1
Xamax – FC Sion 0:0
FC St. Gallen – FC Luzern 4:1

 

Tabelle

 

1. FC St. Gallen 1879 31 68: 45 62
2. BSC Young Boys 31 69: 40 61
3. FC Basel 1893 31 63: 32 55
4. Servette FC 31 48: 35 45
5. FC Luzern 31 38: 44 42
6. FC Zürich 30 40: 56 42
7. FC Lugano 31 36: 40 36
8. FC Thun 31 34: 61 29
9. FC Sion 30 32: 50 28
10. Neuchâtel Xamax 31 30: 55 24

Torschützen

Mannschaft Tore
1. Nsame BSC Young Boys 25
2. Itten FC St.Gallen 1879 15
3. Cabral FC Basel 1893 13
4. Demirovic FC St.Gallen 1879 12
Quintilla FC St.Gallen 1879 12
6. Nuzzolo Neuchâtel Xamax 11
Margiotta FC Luzern 11
8. Kasami FC Sion 10
9. Ademi FC Basel 1893 9
Frei FC Basel 1893 9