Rorschach: Nach Unfall Fahrunfähigkeit festgestellt – Drogen im Auto

201

 

Am Samstag (20.06.2020), um 17:30 Uhr, ist es auf der St.Gallerstrasse zu einem Unfall zwischen zwei Autos gekommen. Dabei musste festgestellt werden, dass eine Lenkerin fahrunfähig unterwegs war. Zudem wurden im Auto Drogen gefunden.

Eine 23-jährige Frau fuhr mit ihrem Auto von Rorschach Richtung Goldach. Auf Höhe der Hausnummer 43 beabsichtigte sie, zurück nach Rorschach zu fahren und wendete deshalb ihr Auto. Zur selben Zeit fuhr ein 25-jähriger Mann in entgegengesetzte Richtung und wurde vom Wendemanöver der Frau überrascht. Trotz einer Vollbremsung des Mannes kam es zur Kollision zwischen den beiden Autos. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken. Verletzt wurde niemand.

Anlässlich der Unfallaufnahme wurde die 23-jährige Frau als nicht fahrfähig eingestuft. Sie musste auf Verfügung der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen eine Blut- und Urinprobe abgeben. Der Führerausweis wurde ihr auf der Stelle abgenommen.

Zudem konnten bei ihr im Auto einige Gramm Marihuana sowie ein angerauchter Joint sichergestellt werden.