Gossau: Unfallstelle nach Selbstunfall verlassen

173

Totalschaden am Auto

Am Sonntag (28.06.2020), um 5:45 Uhr, ist ein 30-jähriger Autofahrer mit seinem Auto auf der Industriestrasse, im Bereich der Spar-Tankstelle verunfallt. Nach dem Unfall verliess der leicht verletzt Mann die Unfallstelle und begab sich an seinen Wohnort in der Stadt St.Gallen. Er wurde als fahrunfähig eingestuft.

Der 30-Jährige fuhr mit seinem Auto auf der Industriestrasse Richtung St.Gallen. In der Linkskurve im Bereich der Spar-Tankstelle geriet das Auto von der Fahrbahn ab. Dort prallte es gegen einen Stein, muss abgehoben und gegen eine Werbetafel und eine Entlüftungseinrichtung der Tankstelle geprallt sein. Das Auto kam auf der rechten Seite liegend zum Stillstand. Nach dem Unfall begab sich der 30-Jährige nach Hause. Er konnte dort durch eine Patrouille der Stadtpolizei St.Gallen angetroffen und der Kantonspolizei St.Gallen übergeben werden.

Der Mann wurde als fahrunfähig eingestuft und musste auf Verfügung der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen eine Blut- und Urinprobe abgeben. Dabei wurden im Spital auch seine leichten Verletzungen behandelt. Sein Führerausweis wurde auf der Stelle abgenommen. Da das Auto in der Wiese zum Stillstand kam und eine unbekannte Menge Betriebsstoffe ausgelaufen sind, musste nach der Unfallaufnahme ein Teil des Erdreichs abgetragen und entsorgt werden. Am Auto entstand Totalschaden.