Fahrunfähig verunfallt und geflüchtet

263

Oberriet/SG – Am Freitagmorgen (10.04.2020), um 7:15 Uhr, ist ein 25-jähriger Autofahrer mit seinem Auto gegen einen Kandelaber an der Eichaustrasse in Oberriet geprallt. Nach dem Unfall entfernte er sich von der Unfallstelle. Als er später aufgefunden werden konnte, wurde er als fahrunfähig eingestuft.

Der 25-jährige Mann fuhr mit seinem Auto auf der Eichastrasse von Rüti Richtung Montlingen. Dabei kam das Auto von der Strasse ab und prallte frontal gegen einen Kandelaber. Der 25-Jährige meldete den Unfall nicht, sondern fuhr mit dem massiv beschädigten Auto weiter Richtung Montlingen. Er konnte schliesslich durch eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen angetroffen werden. Er wurde als fahrunfähig eingestuft.

Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen ordnete bei ihm eine Blut- und Urinprobe an. Der Führerausweis wurde ihm auf der Stelle abgenommen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 15’000 Franken. Der 25-Jährige verletzte sich leicht, musste jedoch nicht ins Spital gebracht werden.