Daimler nimmt Produktion wieder auf

357

Daimler fährt nach Corona-Stillstand
Produktion wieder hoch

 

Nach einem Monat Stillstand in weiten Teilen der Produktion fährt der Autohersteller Daimler seine Werke ab diesem Montag wieder hoch. Was den Schutz der Beschäftigten betrifft, sehen sich Konzern und Betriebsrat als Vorreiter.

Damit die Mitarbeiter untereinander nicht mehr Kontakt haben als nötig, werden unter anderem die Schichten nicht voll besetzt und die Schichtzeiten so geändert, dass sich die Beschäftigten weder am Werkstor noch in den Umkleideräumen begegnen. Wo möglich, soll zudem weiter vom Homeoffice aus gearbeitet werden.

Gearbeitet wird schwerpunktmässig im Bereich der Antriebs- und Getriebetechnik, auf den nicht nur die übrigen Werke in Deutschland, sondern auch die im Ausland und insbesondere in China angewiesen sind. Während einige Standorte zunächst mit einer Schicht beginnen, soll in anderen gleich wieder in zwei oder drei Schichten gearbeitet werden, heisst es in einer Medienmitteilung von Daimler.