Deutsche Fussball-Bundesliga nimmt Ligabetrieb wieder auf

462
Vor leeren Zuschauerrängen steigt heute Mittwochabend ab 20:30 Uhr in der Allianz Arena  das Bundesligaspiel Bayern München gegen Wolfsburg.

 

Anlässlich einer virtuellen Mitgliederversammlung von heute Dienstag beschlossen die Vertreter der 36 Proficlubs der 1. und 2.Deutschen Bundesliga den Ligabetrieb ab Mai wieder aufzunehmen. Laut Kicker-Informationen sollen die spiel ab dem 1.Mai-Wochenende stattfinden.

Zuschauer sind bei den Partien allerdings nicht zugelassen. Es gibt also Geisterspiele in den verbleibenden 163 Partien. Das von den Profivereinen verabschiedete Konzept muss aber auch von der Politik und den Gesundheitsämtern mitgetragen werden.

Ein Saisonabschluss ist für
viele Vereine existenziell

Der zumindest einigermaßen reguläre Saison-Abschluss ist für viele Vereine von existenzieller Bedeutung – wird die Spielzeit 2019/20 abgebrochen, droht der Bundesliga ein finanzieller Verlust in Höhe von rund 750 Millionen Euro.

Zahlreiche Spieler hatten sich bereits zum Gehaltsverzicht bereit erklärt, in den unteren Ligen ist Kurzarbeit für die Mitarbeiter längst ein Thema. Im Fussball-Geschäft in Deutschland werden in Summe mehrere Zehntausend Menschen beschäftigt.