13’000 Flüchtlinge an der EU-Grenze

349
Erdogan macht seine Drohung wahr und öffnet Schleusen für Flüchtlinge in die EU.

Erdogan öffnet Schleusen zur EU 

Nachdem der türkischen Präsident Erdogan die Grenze Richtung EU geöffnet hat, campieren dort mehr als 13.000 Flüchtlingen. Dies wurde am Sonntagmorgen via Medien verbreitet.

EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen sieht die Lage «mit Sorge» und weiter: « In diesem Stadium ist es unsere höchste Priorität sicherzustellen, dass Griechenland und Bulgarien unsere ganze Unterstützung haben, schreib sie auf Twitter.

Die EU-Grenzbehörde Frontex sei in Bereitschaft. Erdogan hätte erklärt, sein Land könne «eine neue Flüchtlingswelle nicht bewältigen».