Schwitzen und testen für den Liga-Erhalt

327
Torjäger Enis Domuzeti (r.) hat am meisten Treffer in der laufenden Saison für den FC Balzers erzielt.

Der USV und der FC Balzers bereiten sich auf die Rückrunde vor – FCB am Montag in Chur

Derzeit herrscht in allen Fussballvereinen der unteren Ligen Trainings-Hochbetrieb. So auch beim USV und dem FC Balzers, die sich auf entsprechend auf die Rückrunde vorbereiten, die am 29. Februar 2020 mit dem Heimspiel USV gegen den FC Kosova und dem Auswärtsspiel des FC Balzers beim FC Dietikon beginnt.  Alle diese vier Vereine stecken mehr oder weniger noch in Abstiegsgefahr und so ist natürlich auch bei den Liechtensteiner Vereinen der Ligaerhalt im Zentrum. Auch ihre Kontrahenten aus der 1.Liga, Gr.3 bereiten sich minutiös auf die Frühjahrsrunde vor, die einen mehr, die anderen weniger. Alle Vereine testen Woche für Woche ihre aktuelle Form in sog. Vorbereitungs-/Testspielen.

FC Balzers am Montag in Chur zu Gast

Zum Auftakt der Vorbereitungsrunden bezwangen vor einer Woche der FC Balzers die Mannschaft von Hella DSV Dornbirn  (Eliteliga) mit 8:2 und der USV den FC Vaduz II (2. Lia) mit 6:3. Heute Samstag spielte der USV gegen den Aufsteiger in die 2.Liga Interregional, FC Weesen, 2:2, während der FC Balzers am kommenden Montag beim FC Chur, dem Tabellenführer der 2. Liga Interregional, antritt.

Die weiteren Paarungen der 1.Liga (Gruppe 3), in welcher die Kontrahenten des USV und des FC Balzers zu finden sind:

Testspiele 1. Liga
(Kontrahenten des USV und FC Balzers)

 

YF Juventus ZH (Promotions League) – FC Tuggen (1.Liga) 3:2

FC Wettswil-Bonstetten (1.) – FC Allschwil (2.Int.) 1:0

FC Linth (1.) – FC Lachen (2.Int.) 3:1

FC Höngg (1.) – FC Blue Stars ZH (2.Int.) 3:0

FC Red Star ZH (1.)  – SC Goldau (1.)  3:2

FC Kosova (1.) – SC Buochs (1.) 0:2

USV Eschen/Mauren (1.) – FC Weesen (2.Int.) 2:2

SC Cham (PL) – FC Dietikon (1.)  3:1

FC Baden (1.) – FC Thalwil (1.) 2:2