Schlaf als Medizin

197
CLINICUM ALPINUM, Gaflei, Fürstentum Liechtenstein: Die Klinik wurde am 1. April 2019 eröffnet und ist auf die stationäre Behandlung von Erschöpfungsdepressionen und Schlafstörungen spezialisiert. Der österreichische Schlafpsychologe Prof. Dr. med. h.c. Günther W. Amann-Jennson hat dieses Potential erkannt und konnte mit der Liechtensteiner Privatklinik Clinicum Alpinum den passenden Partner gewinnen.

Ein Durchbruch in der Behandlung von Depressionen

Als erste Privatklinik setzt das Clinicum Alpinum auf den gesunden Schlaf in der Behandlung von Stressfolgeerkrankungen und Depressionen. Ein richtungsweisender Schritt: Die Privatklinik Clinicum Alpinum eröffnete am 1. April 2019 ihre Pforten in Gaflei (FL) und setzte dabei den Bioenergetischen SAMINA Schlaf® als zentrale Behandlungssäule ein.

Der gesunde Schlaf gewinnt sowohl in der Diagnostik von Gesundheitsstörungen als auch in der Therapie immer mehr an Bedeutung. Denn Schlafstörungen sind nachweislich oft Ursache von zahlreichen Symptomen und Krankheiten. Es gibt keinen Patienten mit Gesundheitsproblemen, der eine hohe Schlafqualität aufweist. Dies zeigt sich sehr deutlich bei Patienten mit Depressionen, Burnout, psychischen Störungen etc., die alle an massiven Schlafstörungen, Schlafapnoe oder einem nicht mehr erholsamen Schlaf leiden. Lange ging die Forschung davon aus, dass die Schlafstörung nur ein Symptom bei Depressionen oder Burnout ist. Heute weiß man, dass eine eingeschränkte Schlafqualität eine der Hauptursachen für psychische Erkrankungen, insbesondere von Depressionen, ist. Anhaltende Schlafstörungen erhöhen das Risiko, an einer Depression zu erkranken, um bis zum 10-fachen!

Depression als Gesundheitsstörung Nr. 1

Neueste US-Forschungsergebnisse zeigen nun, dass eine zusätzliche Schlafoptimierung zu einer Verdoppelung der Therapieerfolge bei depressionserkrankten Patienten führt. Dies ist einer der wichtigsten Fortschritte in der Behandlung von psychischen Erkrankungen, insbesondere von Depressionen, in den letzten Jahrzehnten. Weltweit leiden bereits etwa 350 Millionen Menschen an Depressionen, Tendenz steigend. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) prognostiziert, dass bis zum Jahr 2030 die Depression die Gesundheitsstörung Nr. 1 sein wird.

Diese Studien haben auch den leitenden Chefarzt und Psychiater des Clinicum Alpinum Dr. Marc Risch überzeugt. Dabei wird das unter der Leitung des Schlaf-Gesund-Pioniers und SAMINA Gründers Prof. Dr. med. h.c. Günther W. Amann-Jennson entwickelte Schlaf-Gesund-Konzept samt Schlaf-Gesund-Coaching vollumfänglich in das Diagnostik- und Behandlungskonzept integriert (Schlaf als Therapie)

Die Vision lebt

Wer also bei SAMINA ausschließlich an Matratzen und Kissen denkt, liegt falsch. Denn von Anfang an, also bereits vor 30 Jahren, war es die Vision von Günther W. Amann-Jennson, den Schlaf medizinisch-therapeutisch zu nutzen. Bestes Indiz, dass diese Vision lebt, ist die Komplett-Ausstattung des neuen Clinicum Alpinum mit Schlaflösungen von SAMINA. Spezialisiert auf Stressfolgeerkrankungen wie Burnout und Depressionen, schwört die Privatklinik auf das Schlaf-Gesund-Konzept des Vorarlberger Familienunternehmens.

Kein Neuland

Mit 30 Jahren Erfahrung in der therapeutischen Schlafforschung ist der bekennende Schlafpsychologe und SAMINA Gründer Günther Amann-Jennson mit der Branche innig vertraut. Und dennoch waren mächtige Ressourcen notwendig, um mit dem Thema „Schlaf“ als Therapiemethode den tatsächlichen Durchbruch in Kliniken zu erlangen. Denn die integrative Medizin steht ganz am Anfang, obwohl  sich seit dem „Ur-Mediziner“ Hippokrates nichts geändert hat: Der gesunde Schlaf ist und bleibt die beste Medizin.

Ein 28 Millionen Franken-Projekt in Liechtenstein

Die Initianten rundum den Psychiater Dr. med. Marc Risch schufen mit dem Clinicum Alpinum das erste therapeutische Angebot dieser Art in Liechtenstein und garantieren mit dem Projekt mehr als 40 neue Arbeitsplätze. Seit April 2019 profitieren alle Patienten/innen vom Schlaf-Gesund-Know-How von SAMINA. Das Ziel: Den Schlaf der Patienten auf allen Ebenen qualitativ zu optimieren, sodass er zur ultimativen Quelle der psychischen Regeneration wird.

Das Vorhaben klingt erfolgsversprechend: Durchschnittlich acht Wochen beträgt der Klinik-Aufenthalt der Patienten. Bei sieben Stunden Schlaf pro Nacht kommt ein Burnout-Patient somit auf eine Gesamtsumme von knapp 400 Stunden zusätzlicher, nächtlicher Therapie, die die klare Handschrift von Prof. Dr. med. h.c. Günther W. Amann-Jennson und des Vorarlberger Familienunternehmens trägt. SAMINA rechnet mit bis zu 250 Patienten pro Jahr, die sich im Clinicum Alpinum fortan in den Schlaf-Gesund-Produkten betten werden. Die MusikMedizin im Schlaf (SoundLife Sleep System®) ist eine der erfolgsversprechenden Karten, die SAMINA in Gaflei spielt.

Mit schlaf- und gesundheitsfördernden Frequenzen  wirkt das zusammen mit der Musikwirkungs-Forscherin Vera Brandes von der Paracelsus medizinischen Universität Salzburg entwickelte Audio-System vor und während dem Schlaf direkt auf Gehirn und Nervensystem der Patienten und verspricht höchste psychisch-emotionale Entlastung in kürzester Zeit.

Wenn Stress krank macht

Mehr als 350 Millionen Menschen leiden weltweit an depressiven Erkrankungen – Tendenz stetig steigend. Künftig betrifft dies laut WHO 20 % und somit jeden Fünften, der mit Schlaf- und Stressfolgeerkrankungen zu kämpfen hat. Dies macht das Potenzial von passenden Therapiemethoden umso deutlicher. Der Mix aus Alltagsstress, mentalem Druck und negativen Erlebnissen gilt  als primäre Causa von Schlafstörungen. Auf rasantem Weg beginnt dann ein Teufelskreis aus Schlafmangel und psychischer Belastung, der die Depression triggert. Schlafmangel ist also nicht nur Folge von Depressionen und Burnout, sondern in den meisten Fällen – als 100 %-Faktor der psychischen Gesundheit – deren Ursache. Der österreichische Schlafsysteme-Hersteller SAMINA hat hier seine Berufung erkannt. Mit der therapeutischen Anwendung des Schlafes treffen Nachfrage und Unternehmenskompetenzen bei SAMINA aufeinander.

Rosige Perspektiven

Mit 20 eigenen Filialen und rund 150 Vertriebspartnern ist SAMINA ein exportorientiertes Familienunternehmen mit Marktpräsenz in mehr als 15 Ländern. Einen besonderen Boom verzeichnet der Markt in Kalifornien und das Zielgruppenpotenzial von Hotels, Gesundheitsresorts und Kliniken. Auch das Online-Schlaf-Portal „einfach.gesund.schlafen.com“ spiegelt Kompetenz und Nachfrage nach ganzheitlichen Schlaf-Gesund-Lösungen. Mit derzeit bereits 5.000 Besuchern pro Tag zeigt sich SAMINA stolz auf das größte Onlinemagazin im deutschsprachigen Raum rund um das Thema „Schlaf“. Die Aussichten für das Vorarlberger Unternehmen sind passend prächtig: Der momentan erwirtschaftete Umsatz der SAMINA Gruppe von über 10 Millionen Euro soll in den kommenden Jahren in die Höhe schießen. Denn Fakt ist, dass 80 % aller Menschen über ihren Schlaf klagen. Und auch Depressionen sind bereits heute bei Weitem keine Seltenheit mehr.

 

SAMINA: Weltweit führender Spezialist für Bioenergetischen Schlaf 

Das österreichische Familienunternehmen SAMINA ist der weltweit führende Spezialist für Bioenergetischen Schlaf® als höchste Form der körperlich-seelisch-geistigen Regeneration durch Schlaf. Vor 30 Jahren entwickelte der renommierte Schlafpsychologe und Gesundheitsexperte Prof. Dr. med. h.c. Günther W. Amann-Jennson ein ganzheitliches Schlaf-Gesund-Konzept mit dem Ziel, Menschen zu besserem Schlaf und zu mehr Lebensenergie zu verhelfen. Mit der Gründung der SAMINA Produktions- und Handels GmbH startete der Begründer des Bioenergetischen Schlafes® die Erfolgsgeschichte der SAMINA Schlafsysteme. Das weltweit agierende Unternehmen hat seinen Firmensitz in Frastanz (Österreich) und verfügt über 20 eigene Filialen in Deutschland, Schweiz und Österreich. SAMINA hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Vorreiter für einen qualitativ hochwertigen Schlaf mit Therapiewirkung entwickelt. Dies spiegeln nicht nur ausgezeichnete Kundenreferenzen und Referenzen aus der Hotellerie wider, sondern auch das wachsende Kooperations-Netzwerk von Schlafmedizinern, Ärzten und Therapeuten sind ein Garant für den hohen Nutzwert der SAMINA Produkte. Bereits 2013 wurde SAMINA zum besten Familienunternehmen und KMU in Vorarlberg ausgezeichnet. Nun gibt es auch eine SAMINA Niederlassung in Muscat für das Sultanat Oman und die umliegenden Golfstaaten.

Zur Person von Prof. Dr.med.h.c.
Günther W. Amann-Jennson 

Prof. Dr. med. h.c. Günther W. Amann-Jennson, Schlafpsychologe, Schlaf-Gesund-Unternehmer, Buchautor und Leiter des Instituts für Schlafpsychologie & Schlafcoaching, Frastanz (Österreich) ist ein angesehener Fachexperte auf dem Gebiet des gesunden, naturorientierten Schlafes. Prof. Amann-Jennson berät internationale Unternehmen, Profi-Sport-Clubs und Profi-Sportler rund um den ganzheitlichen Schlaf. Er ist auch Mitglied des Weltverbandes für Schlafmedizin (WASM). Aus mehr als zehnjähriger Tätigkeit als Psychologe- und Psychotherapeut ist das heute international erfolgreiche Bioenergetische SAMINA Schlaf-Gesund-Konzept entstanden. Damit zählt Günther W. Amann-Jennson zu den Pionieren der Wellness- und Schlaf-Gesund-Bewegung. Zahlreiche internationale Projekte sind durch die einzigartige Vernetzung von Theorie und Praxis seiner umfangreichen Wissensgebiete geprägt. Mitglied des Weltverbands für Schlafmedizin (World Association of Sleep Medicine, Rochester, Vereinigte Staaten) ist Prof. Dr. med. h.c. Günther W. Amann-Jennson seit 2015. Seit 2017 ist er auch Referent bei MINIMED Studium, der erfolgreichsten Vortragsreihe in Österreich über medizinische Themen.

Der renommierte Schlafpsychologe und SAMINA Gründer Prof. Dr. med. h.c. Günther W. Amann ist seit über 30 Jahren in der Schlaf-Gesund-Forschung und Entwicklung von Lösungen zur Schlafverbesserung beschäftigt. Seine Vision war und ist es, den Schlaf medizinisch-therapeutisch einzusetzen.