VEU nach Sieg neuer Tabellenführer

160
Im Bild VEU-Kapitän Stanley. Er zieht die Fäden im VEU-Spiel,

VEU besiegt Steel Wings Linz 5:0

Mit einem ungefährdeten Heimsieg holte sich die VEU Feldkirch die Tabellenführung. Nach Fünf Siegen in Serie halten die Montfortstädter nun bei 18 Punkten. Schon im ersten Drittel ließen die Hausherren nichts anbrennen und gingen mit einem 2:0 in die Kabinen. Christoph Draschkowitz in der fünften und Sturmpartner Niklas Gehringer in der neunten Spielminute waren die Torschützen. Linz hatte den wenig entgegenzusetzen.

Auch im zweiten Abschnitt war die VEU der klare Herr auf dem Eis der Vorarlberghalle. Es dauerte aber bis zur 33. Spielminute, ehe wieder ein Torjubel zu hören war. Torjäger Robin Soudek, der zuvor einige Male glücklos blieb, fälschte einen Schuss von Jancar ins Linzer Gehäuse. Exakt fünf Minuten später zeigte auch Martin Mairitsch wieder seine Scorerqualitäten und versenkte das Hartgummi zum 4:0. Dem Tor war eine Wahnsinnskombination von Puschnik, Draschkowitz und Torschütze Mairitsch vorausgegangen.

Mit dieser Führung verabschiedeten sich die Mannschaften in die zweite Pause. Mit der deutlichen Vorsprung im Rücken agierten die Feldkircher etwas lockerer und machten nicht so viel Dampf wie zuvor. Was auch nicht nötig war. Den Schlusspunkt setzte Kevin Puschnik mit einem Kreuzeckhammer aus dem Slot. Davor hatte die Nummer 12 der VEU einen Penalty vergeben.

Mit dem Sieg hievte sich die VEU ungeschlagen an die Tabellenspitze und muss diese nun in den kommenden Spielen verteidigen.

VEU Feldkirch Steel Wings Linz 5:0 (2:0,2:0,1:0)
Feldkirch, Vorarlberghalle , 1’236 Zuschauer, Sonntag 23.02.2020
Torfolge: 1:0 Draschkowitz (5), 2:0 Gehringer (9), 3:0 Soudek (33), 4:0 Mairitsch (38), 5:0 Puschnik (53)

 

 

RANGLISTE

Qualifikationsrunde Gruppe B

SPIELE       Tordifferenz        Punkte

    1. VEU Feldkirch                5                 +13             18
    2. 2.SHC Fassa Falcons      6                 +6               16
    3. Adler Kitzbühel              5                 +5               10
    4. Zell am See                  5                 – 3                 8
    5. EC Bregenzerwald         5                 +2                 6
    6.  Steel Wings Linz          6                 -23                0