Liechtensteiner Unternehmen erhält Kompetenzlabel Platinium

287

Zum zweiten Mal vergab der Schweizerische Plattenverband SPV das Kompetenzlabel «Platinium». In Liechtenstein wurde ein Plattenleger mit dem Label ausgezeichnet. Nach der erstmaligen Verleihung im Jahr 2019 erfüllen heute schweizweit rund 200 Mitglieder die Kriterien. Das Label ist nicht nur eine Auszeichnung für die Qualität der Arbeit, sondern auch ein wichtiges Instrument für den Auftritt im Markt.

Das Kompetenzlabel Platinium steht für Qualität, Wettbewerbsfähigkeit und Berufsstolz und
ist Ausdruck für die Professionalität der ausgezeichneten Unternehmen. Mit diesen Merkmalen unterstützt es die Betriebe in der Kommunikation und stärkt ihre Position im Markt. Platinium-Unternehmen machen ihre ersten positiven Erfahrungen in den Regionen.

Folgendes Unternehmen aus dem Fürstentum Liechtenstein wurde zertifiziert:

Platta Heeb Anstalt in Ruggell

Der Schweizerische Plattenverband unterstützt seine Platinium-Mitglieder mit geeignetem Material für ihren Marktauftritt und für die fundierte Information über die vielfältigen Anwendungen von Keramik, Feinsteinzeug und Natursteinplatten. «Die im letzten Jahr ausgezeichneten Unternehmen erhielten viel positives Echo und wurden auch von Kundinnen und Kunden interessiert auf das Kompetenzlabel Platinium angesprochen. Wie erhofft werden somit die Werte hinter dem Kompetenzlabel erkannt und wertgeschätzt», erläutert Elisabeth Arm, Zentralvorstandsmitglied.

Platinium ist das Kompetenzlabel der Keramik-Branche. Es steht für Qualität, Wettbewerbsfähigkeit und Berufsstolz und ist Ausdruck für die Professionalität der ausgezeichneten Unternehmen – Leger-, Handels- und Mischbetriebe. Das Label wird verliehen durch die Platinium Jury des Schweizerischen Plattenverbandes SPV. Sie setzt sich zusammen aus einem nicht mehr aktiven Vertreter des Handels, einem Fachexperten des SPV und einem Mitglied des SPV Zentralvorstandes.