FC Vaduz kann mit einem Sieg auf Rang zwei vorrücken

290
Sutter beim Heimspiel gegen den FC Aarau. 

Der FC Vaduz hat seit Wochen einen tollen Lauf. Die Liechtensteiner sind ist die einzige Mannschaft der Challenge League im neuen Jahr, die beide Spiele gewonnen haben. So kommt der 2.Rang nicht von ungefähr. Nachdem GC am Freitag bei Stade Lausanne 4:1 unterging, winkt den Vaduzern bei einem Sieg in Aarau Tabellenrang 2, gleichzusetzen mit dem angestrebten Barrageplatz.

Was für das Match von morgen Sonntag in Aarau optimistisch stimmt ist die Tatsache, dass Vaduz nicht nur bei GC, sondern auch in Lausanne (17. Runde) gewonnen hat. Von bisher fünf Spitzenduellen gegen Lausanne und GC verlor der FCV nur einen einzigen, was auf seine zunehmende Stärke schliessen lässt.

Ungleich weniger Optimismus herrscht beim FC Aarau. Diese Saison verlor Trainer Rahmens Elf im Fürstentum ganz klar 5:2 (9. Runde) und spielte im Brügglifeld 2:2. Und Aaraus Topskorer Rossini, ist zum FC Chiasso abgewandert.

GC verliert überraschend bei Stade Lausanne

Grasshoppers kommt im neuen Jahr gar nicht in die Gänge. Nach der Heimniederlage gegen den FC Vaduz folgte nun ein weiterer Nackenschlag am gestrigen Freitag. Vor nur 250 !! Zuschauern verlor GC bei Stade Lausanne-Ouchy deutlich und verdient 4:1 (2:0). Und verlieren auch noch einen Mann wegen Platzverweis. Dass da «Forte-raus»-Rufe schnell gekommen sind, ist bei dieser desolaten Vorstellung eines potenziellen Aufstiegskandidaten auch nicht weiter verwunderlich.

21. Runde

Stade Lausanne – GC        4:1

SA 17:00 Schaffhausen – Winterthur

SA 17:30 Kriens – Wil

SO 14:3 Chiasso – Lausanne

SO 15:00 Aarau – Vaduz

TABELLE

 

Rang Team Spiele Tore Punkte
1 FC Lausanne-Sport 20 52:18     43
2 Grasshopper Club Zürich 21 31:26     34
3 FC Vaduz 20 42:33     32
4 SC Kriens 20 26:29     29
5 FC Winterthur 20 24:32     28
6 FC Wil 1900 20 34:31     27
7 FC Stade-Lausanne-Ouchy 21 29:35     27
8 FC Aarau 20 32:37     25
9 FC Schaffhausen 20 17:32     20
10 FC Chiasso 20 26:40     13