Coronavirus: Ester Europäer stirbt in Italien

223
Am 11. Februar 2020 starb in Italien der erste Europäer am Coronavirus. Heute zählt die Statsitik die traurige Zahl von 7.000 Toten.

 

Nicht zu bremsen. Die Coronavirus-Epidemie greift weiter um sich, die Zahl der Todesopfer steigt weiter an.

In Italien ist der erste Europäer am neuartigen Coronavirus gestorben. Es handelt sich um einen 78-jährigen Italiener, sagte Italiens Gesundheitsminister Roberto Speranza.

Der Verstorbene sei zuvor positiv auf das Virus getestet worden. Der Mann war dem Minister zufolge wegen einer anderen Krankheit vor etwa zehn Tagen in einem Krankenhaus in der Region Venetien im Norden Italiens behandelt worden. In Venetien waren zuvor zwei Infektionsfälle von örtlichen Behörden bestätigt worden, in der benachbarten Lombardei 15 Fälle.