Champions League: Die Grossen unter sich

186
Tuchel, Chefcoach von Paris St.Germain steht unter grossem Druck, da er die Vorgabe von seinen Bossen hat, die Champions League zu gewinnen. Heute tritt er an seiner alten Wirkungsstätte in Dortmund an. 

Heute Auftakt Dortmund gegen Paris- Atletico gegen Liverpool

 

Heute ist der Auftakt für die Champions League-Achtelfinals, in denen nur noch Teams aus den europäischen Topligen vertreten sind. Die drei verbliebenen Bundesligisten haben attraktive Lose. So trifft Borussia Dortmund auf Paris St. Germain, Bayern München auf den FC Chelsea und RB Leipzig auf Tottenham.

Heute Abend trifft Dortmund auf ex-Coach Thomas Tuchel und die Topstürmer Neymar und Kylian Mbappé von Paris St. Germain. Dabei geht es nicht nur ums Weiterkommen und um Kohle, sondern wahrscheinlich auch um den Stuhl von Trainer Tuchel. Paris hat seit einigen Jahren diesen Pott im Auge und will ihn unbedingt gewinnen. Das ist das erklärte grosse Ziel der Franzosen.

Dortmund kann nicht in Bestbesetzung antreten. Es fehlen verletzungsbedingt Reuss und Brandt. Die Partie wird heute Dienstag um 21 Uhr in Dortmund angepfiffen. Das Achtelfinale wird über einen kompletten Monat verteilt. Die Hinspiele steigen am 18./19. und 25./26. Februar. Die Rückspiele sind am 10./11. sowie 17./18. März angesetzt. Alle Spiele beginnen um 21.00 Uhr, die Auslosung für die nächste K.o.-Runde erfolgt am 20. März.

Die Paarungen:

Di 18.2.2020:  21 Uhr: Dortmund – Paris St. Germain
Di 18.2.2020:  21 Uhr: Atletico Madrid – Liverpool

Mi 19.2.2020: 21 Uhr: Bergamo-Valencia
Mi 19.2.2020: 21 Uhr: Tottenham – Leipzig

Di 25.2.2020: 21 Uhr: Chelsea – FC Bayern München
Di 25.2.2020: 21 Uhr: Neapel – Barcelona

Mi 26.2.2020: 21 Uhr: Real Madrid – Manchester City
Mi 26.2.2020: 21 Uhr Lyon – Juventus Turin